slider

15 Museen mit Werken aller Kontinente

Der Verbund „Staatliche Kunstsammlungen Dresden" umfasst 15 Museen, die zu den bedeutendsten der Welt zählen. Zusammen mit vier Institutionen repräsentiert er eine thematische Vielfalt, die in ihrer Art international einzigartig ist.

Entdecken Sie unsere Dauer- und Sonderausstellungen

Lassen Sie sich inspirieren

Fotografie von buntem Schaum
Lassen Sie sich inspirieren

Der Herbst wird ...

Aktuelle Termine

Geamtes Programm

Gesamtes Programm anzeigen

SAVE THE DATE

GROSSES ERÖFFNUNGSFEST IM JAPANISCHEN PALAIS

22.9.2018 | 11 - 18 Uhr
Eintritt frei

Kunstwerke können Träumen eine Gestalt verleihen, Geschichten erzählen oder auch die uns umgebende Welt in all ihren Facetten widerspiegeln. In der "Kinderbiennale - Träume & Geschichten" eröffnen interaktive und großformatige Installationen Einblicke in diese geheimnisvolle Kraft von Kunst, fantastische Universen aufzuzeigen und Gedanken anzuregen. Kunst kann hier berührt, gehört, gesehen und selbst geschaffen werden. Zur Eröffnung der Ausstellung sind Workshops für Kinder, Gespräche mit Künstler*innen und Kunstaktionen geplant.Das Performance-Kollektiv LIGNA lädt zur Tanzperformance ein.

Feiern Sie mit!

Einladung & Programm

 

 

Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden trauern um Henry H. Arnhold

Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden trauern um Henry H. Arnhold. Seit Jahrzehnten stand der gebürtige Dresdner an der Seite der SKD, war mit vielen Kolleginnen und Kollegen der Museen persönlich verbunden und nahm bis zuletzt intensiv Anteil am Wirken der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden.

mehr

Henry H.Arnhold, Foto: TUD Liebert

Tagungen und Kongresse

8. - 9. November 2018

Werte und Bewertungen

Im Rahmen des Deutschen Kunsthistorikertages konstituierte sich 2017 in Dresden das Fachforum Angewandte Künste – Schatzkunst, Interieur und Materielle Kultur. Am 08. und 09. November wird die erste Tagung zum Diskursfeld Werte und Bewertungen stattfinden. Historische Bewertungen von Kunstwerken werden in den Blick genommen und kritisch untersucht.

© SKD
22. - 23. November 2018

Herbstkongress DDD 3-D-Digitalisierung von Kulturgut

Am 22. und 23. November 2018 findet ein wissenschaftlicher Kongress in Dresden statt. Vorgesehen sind unter anderem wissenschaftliche Vorträge, Praxisworkshops, Exkursionen sowie Demonstrationsstände. Den Call for Papers mit Vorschlägen für einzureichende Beiträge finden Sie hier. Bitte reichen Sie Ihre Abstracts bis zum 24.08.2018 ein. Fragen richten Sie bitte an: ddd_kongress@skd.museum.

© SKD

Aus unseren Sammlungen

Rietschel, Rayski und Wiley - Wiedereinrichtung des Mosaiksaals im Albertinum

Nach kurzer Schließzeit ziehen nun wieder über 24 Skulpturen, darunter allein zehn Werke von Ernst Rietschel (1804–1861), in den Mosaiksaal des Albertinum ein. Sie werden dabei erstmals den Gemälden von Ferdinand von Rayski (1806–1890), einem der bedeutendsten Porträtmaler des 19. Jahrhunderts, gegenübergestellt. Darüber hinaus eröffnen weitere Werke aus dem Umfeld beider Künstler ein breites Spektrum der Porträtkunst vom ausgehenden 18. bis in die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts. Ergänzt wird die Sammlungspräsentation im Mosaiksaal durch ein Gemälde des 1977 in Los Angeles geborenen afroamerikanischen Künstlers Kehinde Wiley.

Kehinde Wiley, General John Burgoyne, 2017
© Kehinde Wiley Studio

Kurfürsten von Sachsen – Großfürsten von Litauen. Hofkultur und Hofkunst unter August II. und August III.“

Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der modernen Eigenstaatlichkeit Litauens (1918–2018) widmen die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) in Zusammenarbeit mit dem Nationalmuseum – Palast der Großfürsten von Litauen dem litauisch-sächsischen Kulturerbe eine Sonderausstellung in Vilnius. Die Ausstellung „Kurfürsten von Sachsen – Großfürsten von Litauen. Hofkultur und Hofkunst unter August II. und August III.“ findet vom 6. Juli bis 14. Oktober im großfürstlichen Palast unter der gemeinsamen Schirmherrschaft der Präsidentin der Republik Litauen, Dalia Grybauskaitė, und des Präsidenten der Bundesrepublik Deutschland, Frank-Walter Steinmeier, statt.

Luftaufnahme eines Palasts
© Nationalmuseum - Palast der Großfürsten von Litauen, Foto: Vytautas Abramauskas

Sonntags ins Museum: ab drei ist der Eintritt frei!

Jeden Sonntag von 15 bis 18 Uhr ist der Eintritt in einem Museum der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden frei: In der Porzellan­sammlung, im Museum für Sächsische Volkskunst mit Puppentheatersammlung, im Albertinum oder im Mathematisch-Physikalischen Salon.

Zusätzlich richten sich spezielle Programmangebote explizit an Kinder und ihre erwachsenen Begleiter. Sie sind eingeladen, einen Nachmittag lang Neues zu entdecken, Unbekanntes zu hören oder selbst Hand anzulegen.

Mehr erfahren

In den Abendstunden in unsere Museen

Nachts im Museum

Unsere Museen erleben, wenn die Tore eigentlich längst geschlossen sind: Jeweils 20 Uhr bieten wir einstündige Führungen durch ausgewählte Museen

Pokal einer Eule

Blaue Stunde im Grünen Gewölbe

Zusätzlich zu den regulären Öffnungszeiten ist das Grüne Gewölbe jeden Freitagabend von 18 bis 20 Uhr geöffnet, und dies zum Sonderpreis

Pokal aus dem Grünen Gewölbe

News-Slider Startseite

Aus unserer Online Collection

Zum Seitenanfang