Unterstützung für Museen, Galerien, Künstler*innen und Kulturschaffende in der Ukraine

Mit einem digitalen Zentrum für die Koordinierung und den Informationsaustausch mit Museen, Galerien, Künstler*innen und Kulturschaffenden aus der Ukraine möchten die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden interessierten Institutionen wie Personen Möglichkeiten der Vernetzung bieten.

Spenden im Rahmen des Netzwerkes Kulturgutschutz Ukraine

Das Netzwerk Kulturgutschutz Ukraine ruft dazu auf, die ukrainischen Kolleginnen und Kollegen bei ihrem Engagement zur Erhaltung des Kulturerbes zu unterstützen und Materialien für den Kulturgutschutz vor Ort in der Ukraine zu spenden.

Der Notfallverbund Dresden, dessen Mitglied die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden sind, wurde gemeinsam mit den Notfallverbünden aus Halle/Saale, Weimar, Köln, Stuttgart, München und Berlin darum gebeten, eine dezentrale Sammelstelle einzurichten. Das Deutsche Hygienemuseum Dresden stellt für diesen Zweck einen Raum als Sammelstelle zur Verfügung.

Gern möchten wir Sie dazu aufrufen, Ihre Bestände an Verpackungsmaterialien und Materialien zum Arbeitsschutz (z.B. Handschuhe) zu überprüfen und ggf. zu spenden.

Im Anhang finden Sie den offiziellen Spendenaufruf sowie eine Bedarfsliste (bitte keine humanitären Güter (Verbandskästen o.ä.) spenden, sondern nur das, was auf der Liste steht).

Die Sammelstelle ist immer dienstags und mittwochs 15-18 Uhr nach Voranmeldung bei maria.morstein@skd.museum erreichbar.

SKD4Ukraine

English version

українською мовою

на русском языке

Das Zentrum verfolgt folgende Ziele:

1. Überblick über bestehende Hilfsprojekte

  • Sammlung von Hilfsangeboten für Museen, Galerien, Künstler und Kulturschaffende, die durch den Ukraine-Krieg bedroht sind
  • Koordination für Hilfesuchende wie Hilfebietende

2. Initiierung und Koordination von Hilfsprojekten zwischen den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und unseren Partnern

Bitte nutzen Sie für alle Anfragen an das Koordinationsteam die zentrale Emailadresse: ukraine@skd.museum

Zum Teilen der Website nutzen Sie gern den Link: www.skd.museum/SKD4Ukraine

Zum Infoboard mit Überblick über aktuelle Hilfsprojekte:

Zum Infoboard

Stellungnahme zur Ukraine

Die Nachrichten, die uns in diesen Tagen aus der Ukraine erreichen, haben uns erschüttert. Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden verurteilen den völkerrechtswidrigen Angriffskrieg Russlands und betonen das Recht der ukrainischen Bevölkerung auf Freiheit und Selbstbestimmung. Lesen Sie hier die Stellungnahme von Generaldirektorin Marion Ackermann zu den aktuellen Ereignissen in der Ukraine.

Zur Stellungnahme 

Zum Seitenanfang