Frisch gedruckt! im Gymasium Wilsdruff
© Oliver Killig

Verkunst noch mal!

»Verkunst noch mal« ist ein Format, das Museumsobjekte oder Repliken historischer mathematischer Instrumente direkt an die Schulen bringt. Unterschiedliche Objekte wie eine Elektrisiermaschine, Faksimiles aus dem Kupferstich-Kabinett und Repliken von Jahrhunderte alten Karten und Landschaftsansichten kommen in Begleitung eines/r Expert*in, eines/r Physiker*in oder eines/r Restaurator*in die Klassenzimmer. Das unmittelbare Betrachten der Gegenstände lädt die Schüler*innen zu bewusstem Sehen und Beschreiben ein, eröffnet Möglichkeiten zum inhaltlichen Austausch und ermutigt zu eigenen praktischen Experimenten.

Reisender Elektrisierer

Mit ihren Experimenten zum damals neuen Phänomen ‚Elektrizität‘ reisten Schausteller im 18. und 19. Jahrhundert umher und versetzten das Publikum ins Staunen. Mithilfe des Nachbaus einer mehr als 200 Jahre alten Elektrisiermaschine und einer ‚Leidener Flasche‘ werden die Grundlagen der Elektrostatik erforscht und vermittelt. Den Schüler*innen werden die Haare wortwörtlich zu Berge stehen!

Anknüpfungspunkte: Physik, Gemeinschaftskunde, Geschichte, Kunst
ab Klassenstufe 6
Dauer: 45 oder 90 Minuten

© Oliver Killig
Der Reisende Elektrisierer im Gymnasium Wilsdruff

Frisch gedruckt!

Bereits im 16. Jahrhundert begannen die sächsischen Herrscher, Kunst auf Papier zu sammeln. Dabei ging es weniger um den künstlerischen Wert der Bilder, als vielmehr um den Aufbau eines ‚Zentrums der Bilddokumentation‘, in welchem sich Wissen und Weltvorstellungen vereinen sollten. Die Schüler*innen bekommen Beispiele von originalen Druckplatten zu sehen und im Anschluss werden Drucktechniken praktisch vermittelt.

Hochdruck und Tiefdruck werden erfahrbar gemacht und von den Schüler*innen eigenständig ausprobiert und gestaltet. Die selbst erstellten Drucke stellen einen Gegenpol zu den schnelllebigen Fotos auf Snapchat oder in Instagram-Stories dar und verweisen auf die Bedeutung der Erfindung aus dem 15. Jahrhundert.

© Oliver Killig
Frisch gedruckt! im Gymasium Wilsdruff

frisch gedruckt 2

Anknüpfungspunkte: Kunst, Deutsch, Englisch, Gemeinschaftskunde, Geographie, Geschichte, Technik/Computer
ab Klassenstufe 5
Dauer: 90 Minuten

Globale Kunstgeschichte

Während sich heute Trends innerhalb weniger Minuten weltweit verbreiten und „copy und paste“ fest im Vokabular verankert sind, haben Trends im 15. Jahrhundert noch Monate oder gar Jahre gebraucht, um von einem zum anderen Kontinent zu gelangen. Gemeinsam gehen die Schüler*innen auf die Suche der damaligen Trendsetter. Anhand von Repliken und Fotografien aus den Sammlungen der SKD untersuchen Schüler*innen Berührungspunkte des Austausches zwischen verschiedenen Kulturen. Mit einem offenen Blick werden alte und neue Landkarten, Handelswege und technologische Entwicklungen betrachtet. Überlegungen und eigene Ideen werden von den Schüler*innen in Skizzen, Fotos und künstlerischen Arbeitsergebnissen festgehalten und dokumentiert.

Anknüpfungspunkte: Kunst, Deutsch, Englisch, Gemeinschaftskunde, Ethik, Geografie, Geschichte, Technik/Computer
ab Klassenstufe 5
Dauer: 90 Minuten

Kontaktieren Sie uns!

impressionen

Zum Seitenanfang