Zwei Erwachsene und ein Kind betrachten ein Objekt
© SKD, Foto: David Pinzer

Lernort Residenzschloss

Das Residenzschloss bildet mit dem Historischen und dem Neuen Grünen Gewölbe, der Türckischen Cammer, der Rüstkammer, der Fürstengalerie, dem Kupferstich-Kabinett und den neuen Dauerausstellungen im Renaissanceflügel das Zentrum der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden. Ab 2019 werden nach dem neu eröffneten Kleinen Ballsaal zukünftig auch die Paraderäume und die Gewehrgalerie dazu gehören.

Es ist damit ein besonderer Lernort, der viel Platz und Raum für mannigfaltige Themen bietet. Schüler*innen werden im Schloss zum gemeinsamen Entdecken eingeladen. Verbindungen zwischen den Sammlungen werden aufgezeigt und damit ein fächerverbindendes Lernen ermöglicht.Anhand der Ausstellungen erhalten die Schülerinnen und Schüler einen beeindruckenden Überblick über die sächsische und internationale Kultur- und Kunstgeschichte. Rüstungen, Waffen, kostbare Schmuckstücke, Zeichnungen und Drucke, Münzen, orientalische Reitzeuge und Trinkgefäße sowie exotische Materialien – all das will gemeinsam entdeckt, erforscht, bestaunt und neu gedeutet werden.

Der Lernort Residenzschloss wird von der Sparkassen-Finanzgruppe, unserem Hauptförderer, unterstützt.

Grünes Gewölbe

Label

Rüstkammer

Label

Münzkabinett

Label

Kupferstich-Kabinett

Label

Schülerlabor

Das S-Schülerbor ermöglicht den Einblick in die Forschung am Museum. Besonderen Wert legen wir dabei auf die Arbeit mit konkreten Objekten und Gegenständen. Entsprechend dem musealen Hintergrund steht dabei die kunsthistorische Erforschung von Kunstwerken, Materialforschung und –analyse und Provenienzforschung im Focus.

Das S-Schülerbor wird von der Sparkassen-Finanzgruppe gefördert.

Label

Partner und Förderer

Hauptförderer

Logo Sparkasse

Zum Seitenanfang