Tagungen und Fortbildungen

Durch die Organisation regionaler und überregionaler museumspädagogische Tagungen sowie dem fortwährend bestehenden differenzierten Angebot von Lehrer*innen- und Erzieher*innenfortbildungen zu Dauer- und Sonderausstellungen gelingt der Informationsaustausch zwischen Kultur- und Bildungseinrichtung auf besonders effiziente Weise. Das kulturelle und pädagogische Wissen kann im direkten Austausch an die Lehrer*innen und Erzieher*innen übermittelt sowie gemeinsam diskutiert werden.

Die museale zielgruppenspezifische Kulturarbeit soll durch diesen stetigen Informationsaustausch auf regionaler und überregionaler Ebene gefördert und professionalisiert werden.

Aktuelle Fortbildungen für Lehrer*innen und Erzieher*innen

Lebendigkeit, Beweglichkeit, Flüchtigkeit, Veränderlichkeit und Vergänglichkeit, Zeit, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sind die Worte, die das Thema der Ausstellung Still Alive umkreisen. 65 Werke verschiedener Künstler*innen der Schenkung Sammlung Hoffmann sind vom 26.03- 04.07.2021 im Albertinum zu sehen – sie reichen von fotografischen Serien bis hin zu raumgreifenden Installationen.

Die Ausstellung lädt die Besucher*innen ein, über die Zeit und die Veränderungen, die sie mit sich bringt nachzudenken. Ein hoch aktuelles Thema, welches sich in Rahmen der Fächer Kunst, Geschichte, Religion und Ethik bestens mit dem Schulunterricht verbinden lässt.

Unser Vermittlungsprogramm für Schüler*innen der 7.-12. Klasse beschäftigt sich unter anderem mit folgenden Arbeiten.
Inwiefern schaffen unsere Erinnerung die Vergangenheit? Ist Geschichte ein Konstrukt? Das sind Fragen, die sich auch Sophie Calle in ihrer Arbeit „The Detachment“ stellt, während sie Menschen dazu befragt, welche Erinnerungen sie an politische Symbole des DDR Regimes haben. Im Video der „Lauf der Dinge“ von Peter Weiß und David Fischli wird bewusst, wie schwer es ist das Jetzt einzufangen, denn alles ist immer in Bewegung.
Verschwindet und verändert sich denn in der Zukunft alles? Oder gibt es nicht doch etwas das bleibt?  

In dieser Online-Fortbildung stellen wir Ihnen einzelne Werke der Ausstellung vor und präsentieren unser Ihnen unser Vermittlungskonzept.


Treff: Videokonferenz über Zoom: mit der Anmeldung erhalten Sie einen Link zur Veranstaltung.
Teilnahmegebühr: kostenlos

Diese Fortbildung wird vom Sächsischen Staatsministerium für Kultus unter der Nummer EXT04889 veröffentlicht:

https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/EXT04889

 

 

Vor 400 Jahren tobte in Mitteleuropa der Dreißigjährige Krieg, der sich als eine der dramatischsten Epochen der europäischen Geschichte in das kollektive Gedächtnis eingeschrieben hat. Der Konflikt nahm 1618 mit dem Prager Fenstersturz seinen Lauf und weitete sich in den folgenden Jahrzehnten zu einem erbittert geführten Kampf um Macht und politischen Einfluss innerhalb Europas aus. 

Die Ausstellung wird im Dresdner Residenzschloss vom 21.05.202 bis zum 16.08.2021 zu sehen sein. Sie zeigt mit authentischen Zeitdokumenten die vielfältigen Facetten der Kunstproduktion, aber auch die Schreckensseiten des Dreißigjährigen Krieges mit dem Schwerpunkt auf den Ereignissen in Kursachsen. 

Die Ausstellung BELLUM ET ARTES schlägt einen Bogen zu Themen unserer Zeit – Fragen nach dem Zusammenhalt Europas, den Auswirkungen von Flucht und Migration, dem Umgang mit Beutekunst oder der Relevanz des kulturellen Erbes für die Bildung nationaler Identitäten.

Wir möchten Sie einladen, die Ausstellung sowie unser Vermittlungsprogramm für Schulklassen im Rahmen der online-Fortbildung bereits vor Ausstellungsbeginn kennen zu lernen.   

Die Fortbildung eignet sich für Lehrer*innen der Fächer Kunst und Geschichte ab Klasse 6.


Treff: Videokonferenz über Zoom: mit der Anmeldung erhalten Sie einen Link zur Veranstaltung.
Teilnahmegebühr: kostenlos

Diese Fortbildung wird vom Sächsischen Staatsministerium für Kultus unter der Nummer EXT04890 veröffentlicht:

https://www.schulportal.sachsen.de/fortbildungen/detail/EXT04890

 

 

Buchungsformular Aktuelle Fortbildungen für Lehrer*innen und Erzieher*innen

Hier haben Sie die Möglichkeit uns eine Buchungsanfrage zu schicken. Wir freuen uns über Ihre Nachricht.

Kundendaten

Angebotsdaten

Zum Seitenanfang