Briefe und Dokumente im Detail
© SKD

Aktuelle Ausschreibungen

Ausschreibungen

Nationale Ausschreibung nach VOB

Öffentliche Ausschreibung (VOB/A § 12)

Öffentlicher Auftraggeber

a)   Name und Kontaktdaten des Auftraggebers
Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Kunstgewerbemuseum
August-Böckstiegel-Straße 2
01326 Dresden
Deutschland

Kontakt:
ProDenkmal GmbH
Geschwister-Scholl-Str. 5
10117 Berlin
Tel.: 030 / 28 09 30 - 21
Fax: 030 / 28 09 30 - 28
E-Mail: paradeapp@prodenkmal.de

b)  Vergabeverfahren

Öffentliche Ausschreibung nach VOB, national

c)   ./.

d)  Art des Auftrags

Bauleistung im Sinne des Vergaberechts, da der Gegenstand der Leistung dem in der Sanierung befindlichen Paradeappartement im Dresdner Residenzschloss funktional zuzuordnen ist.

e)   Ort der Ausführung

Dresden

f)    Art und Umfang der Leistung

Die Paraderäume des Residenzschlosses Dresden werden derzeit rekonstruiert und anlässlich der 300-Jahr-Feier ihrer Entstehung im September 2019 wieder eröffnet. Ein zentraler Bestandteil der Ausstattung sind die Parademöbel. Dazu gehören u.a. zwei Boulle-Koffer auf jeweiligem Untergestell (sog. Toilettekoffer). Als zentrale Möbelstücke des Paradeappartements sollen diese Toilettekoffer zur Eröffnung für ca. einen Monat in den Räumen des Residenzschlosses präsentiert werden, bevor die restaurierten Möbelstücke bis Mitte 2020 nachträglich in die Paraderäume einziehen.

Für die Möbelstücke wurde 2014 eine Bestands- und Zustandskartierung erstellt. Ziel der hier ausgeschriebenen Leistungen ist es, diese Arbeit zu vertiefen und abzuschließen. Die Arbeiten umfassen im Wesentlichen a) Vervollständigung der Bestands- und Zustandserfassung einschl. Erfassung der Überarbeitungsgeschichte; b) Notsicherung gefährdeter Partien; c) Verpacken und Entpacken im Rahmen des Transports der Objekte zur Eröffnung ins Paradeappartement und des anschließenden Rücktransports zu weiteren Bearbeitung an den jetzigen Standort in der Innenstadt in Dresden; d) Demontage, Reinigung, Konservierung und Remontage von Beschlägen; e) Konsolidierung der Konstruktion; f) Furnierfestigung; g) Oberflächenreinigung; h) Fehlstellenergänzung; i) Verpacken, Entpacken, Montage kapazitiver Systeme; j) Retuschen am Aufstellungsort im Paradeappartement; k) Dokumentation der Untersuchungsergebnisse und durchgeführten Arbeiten in Wort und Bild. Nach Abschluss der Restaurierungsleistungen sind der Transport und die Aufstellung an den jeweiligen Standorten im Paradeappartement zu begleiten sowie Bauteile der Sicherungstechnik zu montieren.
Die Möbelstücke befinden sich derzeit an einem Standort der Staatlichen Kunstsammlungen in Dresden. Die Restaurierung muss am jetzigen Standort erfolgen.

g)  ./.

h)  Zeitpunkt, zu dem die Bauleistung beginnen kann und Zeitpunkt, zu dem sie abgeschlossen sein muss

Mit der Ausführung der Leistungen muss direkt nach Zuschlagserteilung begonnen werden, d.h. voraussichtlich am 10.09.2019. Die Zuschlagserteilung erfolgt innerhalb der Bindefrist; voraussichtlich am 09.09.2019.
Folgende Fristen sind festgelegt:
Interim-Aufstellung im PAP: 26.09.2019 bis zum Rücktransport am 05.11.2019
Fertigstellung der Untersuchungen: 31.12.2019
Fertigstellung der Restaurierung: 29.05.2020
Fertigstellung Aufstellung und Sicherung in den Paraderäumen: 30.06.2020
Abgabe der objektweisen Dokumentationen: bis zum 30.07.2020

i)    Nebenangebote

Nebenangebote sind nicht zugelassen.

j)    Anforderung der Vergabeunterlagen

ProDenkmal GmbH Berlin
Geschwister-Scholl-Straße 5
10117 Berlin
Tel.: 030 / 28 09 30 – 21
E-Mail: paradeapp@prodenkmal.de

k)   ./.

l)    ./.

m) Frist für den Eingang der Angebote

21. August 2019 um 14:00 Uhr bei unter n) genannter Adresse.

n)  Anschrift, an die die Angebote zu richten sind

ProDenkmal GmbH Berlin
Geschwister-Scholl-Straße 5
10117 Berlin

o)  Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen

deutsch

p)  Datum, Uhrzeit und Ort des Eröffnungstermins sowie Angabe, welche Personen bei der Eröffnung der Ange­bote anwesend sein dürfen:

23. August 2019, 11:00 Uhr
ProDenkmal GmbH, Chausseestraße 104, 10115 Berlin
Bieter und deren Bevollmächtigte sind zugelassen.

q)  Gegebenenfalls geforderte Sicherheiten

Berufshaftpflichtversicherung mit folgenden Deckungssummen: 5.000.000,00 € für Personen-, Sach- und Vermögensschäden sowie 200.000,00 € für Bearbeitungsschäden. Die Deckungssummen müssen in jedem Versicherungsjahr mindestens zweifach zur Verfügung stehen.

r)   Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen

s. Allgemeine Liefer- und Zahlungsbedingungen der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

s)   ./.

t)    Verlangte Nachweise für die Beurteilung der Eignung des Bewerbers oder Bieters

Nachzuweisen sind Erfahrungen
1) in der Restaurierung musealer Möbel des 18. Jahrhunderts in Boulle-Technik;
2) in der Untersuchung unterschiedlicher Alterungs- und Korrosionsformen von Metallfurnieren sowie in der Interpretation der entsprechenden Untersuchungsergebnisse;
3) Erfahrung in der graduellen Oxidreduktion korrodierter Messingoberflächen an Boulle-Möbeln.
Die Nachweise erfolgen über jeweils eine Referenz, einzureichen mit dem Angebot in Form jeweils einer Dokumentation bzw. Auszug aus einer Dokumentation.

u)  Bindefrist

27.09.2019

v)   Name und Anschrift der Stelle, an die sich Bewerber/ Bieter zur Nachprüfung behaupteter Verstöße gegen Vergabebestimmungen wenden können

Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst
Referat 12, Vergabenachprüfstelle
Wigardstraße 17
01097 Dresden
Postanschrift: Postfach 10 09 20 in 01079 Dresden

Nationale Ausschreibung nach VOB

Öffentliche Ausschreibung (VOB/A § 12)

Öffentlicher Auftraggeber

a)   Name und Kontaktdaten des Auftraggebers

Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Kunstgewerbemuseum
August-Böckstiegel-Straße 2
01326 Dresden
Deutschland

Kontakt:
ProDenkmal GmbH
Geschwister-Scholl-Str. 5
10117 Berlin
Tel.: 030 / 28 09 30 - 21
Fax: 030 / 28 09 30 - 28
E-Mail: paradeapp@prodenkmal.de

b)  Vergabeverfahren

Öffentliche Ausschreibung nach VOB, national

c)   ./.

d)  Art des Auftrags

Bauleistung im Sinne des Vergaberechts, da der Gegenstand der Leistung dem in der Sanierung befindlichen Paradeappartement im Dresdner Residenzschloss funktional zuzuordnen ist.

e)   Ort der Ausführung

Werkstatt des AN

f)    Art und Umfang der Leistung

Die Paraderäume des Residenzschlosses Dresden werden derzeit rekonstruiert und anlässlich der 300-Jahr-Feier ihrer Entstehung im September 2019 wieder eröffnet. Ein zentraler Bestandteil der Ausstattung sind die Parademöbel. Dazu gehören Boulle-Möbel, die mit Uhrwerken bestückt sind (Pendulen).

Ziel der hier ausgeschriebenen Leistungen ist die Konservierung der Uhrwerke (Geh- und Schlagwerke) und die Gangbarmachung eines dieser Uhrwerke. Die Arbeiten umfassen im Wesentlichen a) Demontage der Uhrwerke; b) Reinigung und Entfetten der Bauteile; c) Entfernen von Korrosionsprodukten; d) ggf. Rückformung einzelner Bauteile, sofern dies aus konservatorischen Gründen notwendig ist; e) Wachsen der einzelnen Bauteile; f) ggf. Neufertigung aus konservatorischer Sicht notwendiger Bauteile; g) Montage der Uhrwerke; h) Erfassung aller Bauteile durch fotografische Aufnahmen, Maßangaben und Angabe technischer Details; i) Dokumentation durchgeführter Arbeiten in Wort und Bild, j) Gangbarmachung eines in Abstimmung mit dem AG ausgewählten Uhrwerks.

Die Uhrwerke werden durch den AG in die Werkstatt des AN und nach Fertigstellung der Arbeiten wieder zurück nach Dresden transportiert.

g)  ./.

h)  Zeitpunkt, zu dem die Bauleistung beginnen kann und Zeitpunkt, zu dem sie abgeschlossen sein muss

Mit der Ausführung der Leistungen muss innerhalb von 14 Tagen nach Zuschlagserteilung begonnen werden. Die Zuschlagserteilung erfolgt voraussichtlich am 16.09.2019.

Die Leistungen sind bis zum 30.09.2020 fertigzustellen.

i)    Nebenangebote

Nebenangebote sind nicht zugelassen.

j)    Anforderung der Vergabeunterlagen

ProDenkmal GmbH Berlin
Geschwister-Scholl-Straße 5
10117 Berlin
Tel.: 030 / 28 09 30 – 21
E-Mail: paradeapp@prodenkmal.de

k)   ./.

l)    ./.

m) Frist für den Eingang der Angebote

27. August 2019 um 14:00 Uhr bei unter n) genannter Adresse.

n)  Anschrift, an die die Angebote zu richten sind

ProDenkmal GmbH Berlin
Geschwister-Scholl-Straße 5
10117 Berlin

o)  Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen

deutsch

p)  Datum, Uhrzeit und Ort des Eröffnungstermins sowie Angabe, welche Personen bei der Eröffnung der Ange­bote anwesend sein dürfen:

28. August 2019, 10:00 Uhr

Residenzschloss Dresden, Taschenberg 2, 01067 Dresden, Großer Besprechungsraum

Bieter und deren Bevollmächtigte sind zugelassen.

q)  Gegebenenfalls geforderte Sicherheiten

Der Auftragnehmer hat eine Berufshaftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme von insgesamt 90.000 € während des Bearbeitungszeitraums zu gewährleisten. Die Deckungssumme muss in jedem Versicherungsjahr mindestens zweifach zur Verfügung stehen.

r)   Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen

s. Allgemeine Liefer- und Zahlungsbedingungen der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

s)  ./.

t)    Verlangte Nachweise für die Beurteilung der Eignung des Bewerbers oder Bieters

Nachzuweisen sind Erfahrungen

1)    in der konservatorischen Bearbeitung eines Uhrwerks mit Komplikation aus der Zeit vor 1800;

2)    in der Gangbarmachung eines Uhrwerks mit Komplikation aus der Zeit vor 1800;

3)    in der technologischen Erfassung eines Uhrwerks mit Komplikation aus der Zeit vor 1800.

Die Nachweise erfolgen über jeweils eine Referenz, einzureichen mit dem Angebot in Form jeweils einer Dokumentation bzw. Auszug aus einer Dokumentation.

u)  Bindefrist

27.09.2019

v)   Name und Anschrift der Stelle, an die sich Bewerber/ Bieter zur Nachprüfung behaupteter Verstöße gegen Vergabebestimmungen wenden können

Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst
Referat 12, Vergabenachprüfstelle
Wigardstraße 17
01097 Dresden
Postanschrift: Postfach 10 09 20 in 01079 Dresden

Vergabestelle
Staatliche Kunstsammlungen Dresden
c/o ProDenkmal GmbH Berlin
Geschwister-Scholl-Str. 5
10117 Berlin

Vergabenummer
VE_D.1 bis VE_D.3

Öffentlicher Auftraggeber
Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Schloss Pillnitz
August-Böckstiegel-Str. 2
01326 Dresden
Tel.: +49 (0)351 2613 201
Fax: +49 (0)351 2613 222
E-Mail: kgm@skd.museum

Vergabeverfahren
Öffentliche Ausschreibung nach VOB/ A

Auftragsgegenstand
Restaurierung der Silbermöbel für das Paradeappartement im Residenzschloss Dresden

Ort der Ausführung
Werkstatt des Auftragnehmers

Beauftragtes Unternehmen
Haber & Brandner
Lichtenfelser Str. 4
93057 Regensburg

Zeitraum der Leistungserbringung
Fertigstellung der Restaurierungsleistungen bis 18.09.2019
Aufstellung im Paradeappartement bis 27.09.2019
Abgabe Dokumentation bis 20.11.2019

Zum Seitenanfang