Einladung zum Auftakt der Gesprächsreihe „Wege der Grafik von Dresden aus“

22. Januar 2019

Wege der Grafik

Nach der Veranstaltungsreihe des Albertinum „Wir müssen reden“, die die Sammlungspräsentation „Ostdeutsche Malerei und Skulptur 1949–1990“ begleitete, beginnt das Kupferstich-Kabinett Ende Januar eine Gesprächsreihe über seinen Bestand an Druckgrafik aus Ost und West.

Unter dem Titel „Wege der Grafik von Dresden aus. Vier Gesprächsabende“ thematisiert das Kupferstich-Kabinett – ausgehend von Dresden – Tendenzen und Netzwerke der Druckgrafik in den 1960er- bis 1980er-Jahren im nationalen und internationalen Kontext. Anhand der eigenen Bestände kommen Akteur*innen der letzten Jahrzehnte mit dem Publikum über die Werke ins Gespräch.

Ausgangspunkt ist die Dresdner Situation um die 1978 als Künstlervereinigung, Druckwerkstatt, Verlag und Galerie gegründete Obergrabenpresse, die eikon Grafik-Presse und die ostdeutsche Infrastruktur. Darüber hinaus werden in zwei weiteren Veranstaltungen die künstlerischen Bedingungen und Aspekte des Sammelns von Druckgrafik sowohl in Polen – vor allem der Grafik-Biennale Krakau –, in der ehemaligen Tschechoslowakei als auch in der alten Bundesrepublik immer im Hinblick auf die Verflechtungen und den Austausch mit ostdeutschen Künstler*innen und Werkstätten beleuchtet. Die einzelnen Gespräche gehen der Frage nach, warum die Druckgrafik über Grenzen und Systeme hinweg insbesondere in den 1960er- bis 1980er-Jahren eine Hochkonjunktur erlebte.

Für die zweite Jahreshälfte ist zurzeit ein weiterführendes Programm in Planung, in dem in Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnerinstitutionen und einem Künstler der Bestand des Kupferstich-Kabinetts an Druckgrafik der DDR auf seine Aktualität und Relevanz für die heutigen gesellschaftlichen Herausforderungen befragt werden soll.


Montag, den 28. Januar 2019, 18 Uhr
Druckgrafik in Dresden: Überblick und Einblicke

mit Jutta Penndorf und Eberhard Göschel

Mittwoch, den 27. März 2019, 18 Uhr
Grafik des Kapitalistischen Realismus, Edition Block, West-Berlin 1967/68

mit René Block und Björn Egging

Mittwoch, den 19. Juni 2019, 18 Uhr
Internationale Netzwerke. Von der Grafik-Biennale Krakau bis zur Nationalgalerie Prag

mit Eva Bendová, Marie Klimešová und N.N.

Mittwoch, den 13. November 2019, 18 Uhr
In Between Portfolios and Maquettes: Reassembling Hermann Glöckner's and Jürgen Schieferdecker's Bits & Pieces

Vortrag von Sarah E. James (in englischer Sprache)

Veranstaltungsort: Kupferstich-Kabinett, Residenzschloss, 3. Obergeschoss

Der Eintritt ist frei.

Eine Übersicht über das gesamte Programm sowie die Dokumentation bereits vergangener Veranstaltungen können unter www.skd.museum/wege-der-grafik/ eingesehen werden.

Pressebilder- und -dossiers

Braun-beige Radierung
Eberhard Göschel, Ankunft in Dresden, 1977 Aquatintaradierung, aus der Mappe grafiklyrik 1, Obergrabenpresse, Dresden 1978, Kupferstich-Kabinett, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
© VG Bild-Kunst, Bonn, 2019
Zum Seitenanfang