ARTOMAT - Die innovative Kunstentdecker-App ab sofort zum kostenfreien Download

15. November 2019

ARTOMAT - Die innovative Kunstentdecker-App ab sofort zum kostenfreien Download

Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und die Jan-Evangelista-Purkyně-Universität Ústí nad Labem präsentieren die kostenlose Kunst-App ARTOMAT: Die individuelle „Kunstentdeckungsmaschine“ ist als digitaler Experimentierkasten konzipiert und hilft, sich der Vielseitigkeit von Gegenwartskunst anzunähern und Interpretationsmöglichkeiten anzubieten. Mit dem in deutscher, englischer und tschechischer Sprache verfügbaren ARTOMAT wird das Mobilgerät so zum Kunstvermittler. Die Nutzer*innen bestimmen selbst, was Kunst sein kann, und tragen durch die eigene Interpretation zur Vollendung eines Kunstwerks bei. So funktioniert die App als Entdeckertool und Wissensspeicher, aber auch als pädagogisch einsatzbare „Sehhilfe“ an jedem beliebigen Ort. Je mehr man entdeckt, desto umfangreicher füllt sich die persönliche Kunstsammlung.

Grundlegend für die Konzeption des ARTOMAT war das Ziel, die Anwendung überall – ob im Museum oder einer Galerie, im Stadtraum oder im Kunstunterricht – und für alle – ob Schüler*innen, Tourist*innen oder auch Gruppen – nutzbar zu machen. Die Spurensuche kann dabei sowohl bei Kunstwerken im Museum beginnen, als auch bei Streetart oder etwa einem Graffiti im Stadtraum. Die Funktionsweise ist intuitiv wie spielerisch zugleich: Die Nutzer*innen fotografieren ein Kunstwerk, weisen ihm aus automatisch generierten Vorschlägen einen Titel zu, halten interessante Ausschnitte in Detailfotos fest und übersetzen ihre Empfindungen mithilfe von Emojis.

So haben sie im Handumdrehen eine ganz individuelle Kunstwerk-Analyse geschaffen. Über die visuelle Erkenntnisebene hinaus fördert die App durch Funktionen wie die Stimmungsanzeige den assoziativen Zugang zum betrachteten Werk. Der ARTOMAT hilft aber auch ganz allgemein, Kunst sehen und entdecken zu lernen – denn es geht ebenso darum, bei den Nutzer*innen das Vertrauen in den eigenen Blick und in die eigene Wahrnehmung zu stärken.

Der ARTOMAT ist ohne Vorkenntnisse und unter der Maßgabe einer selbstbestimmten Aneignung und Entdeckung nutzbar. Für eine wissensorientierte Vertiefung stehen ein Glossar an erklärenden Kunstbegriffen sowie ein Lexikon der Kunstepochen als optional abrufbare Zusatzfunktionen bereit.

Der Prototyp des  ARTOMAT  wurde durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ als eines von sieben bundesweiten Kulturprojekten im Themenfeld „Stadt, Land, Netz! Innovationen für eine digitale Welt“ ausgezeichnet.

Der ARTOMAT steht als iOS Version ab sofort im App Store zum kostenfreien Download bereit.

Der ARTOMAT wurde vom Albertinum der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Kunstpädagogik der TU Dresden sowie der Agentur TBO | A Digital Product Agency, Berlin, konzipiert und von letzterer technisch entwickelt.

Das Projekt wurde durch die Europäische Union im Rahmen des „Kooperationsprogramm Freistaat Sachsen – Tschechische Republik (Interreg V A – 2014-2020; EFRE)“ im Kleinprojektefonds gefördert.

Pressebilder- und -dossiers

Zum Seitenanfang