Wim Wenders zu Gast im Rundkino Dresden

16. November 2018

Wim Wenders zu Gast im Rundkino Dresden

Unter dem Titel „Raum | Film | Kunst“ veranstalten die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) am Mittwoch, den 21. November 2018 eine Retrospektive von 3-D-Filmen des Regisseurs Wim Wenders im Cineplex Rundkino Dresden.

Zu sehen sind Ausschnitte aus Filmen, in denen sich Wenders mit den Möglichkeiten der 3-D-Technik auseinandersetzt – „PINA“ (2011), „Kathedralen der Kultur“ (2014), „Every Thing Will Be Fine“ (2015) und „Die schönen Tage von Aranjuez“ (2016). Die Filmauswahl von neueren und älteren Werken ermöglicht es, die Entwicklung in Wenders‘ Schaffen im Bereich der 3-D-Filme nachzuvollziehen. Eingeleitet werden die in 3-D gezeigten Sequenzen aus Spiel- und Dokumentarfilmen jeweils durch eine kurze persönliche Einführung des mehrfach international ausgezeichneten Regisseurs.

In einem abschließenden Gespräch zwischen Wenders und der Film- und Medienwissenschaftlerin Lisa Gotto (Professorin für Theorie des Films am Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft der Universität Wien) werden Fragen zu 3-D als Filmsprache sowie zum Stand und den Entwicklungsmöglichkeiten des 3-D-Kinos thematisiert. Das Publikum ist eingeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen.

 

Wann:
Mittwoch, den 21. November 2018
Einlass: 18.30 Uhr | Beginn: 19.00 Uhr | Ende: ca. 22.00 Uhr


Veranstaltungsort:
Cineplex Rundkino Dresden, Prager Straße 6, 01069 Dresden

Die Karten zum Preis von 5 Euro sind im Vorverkauf sowie auf der Internetseite des Rundkinos zu erwerben: https://www.cineplex.de/film/raum-film-kunst-wim-wenders-zu-gast-im-rundkino-dresden/360050/dresden/.

Im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung können Medienvertreter*innen Freikarten zur Verfügung gestellt werden. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an presse@skd.museum

Die SKD führen mit diesem Filmabend den im Februar 2018 begonnenen Diskurs zur 3-D-Digitalisierung im Kulturbereich fort und werden sich auch im nächsten Jahr verstärkt dem Thema der Material- und Zukunftsforschung sowie des realen und virtuellen Raumes widmen.

Pressebilder- und -dossiers

Schwarz-Weiß-Fotografie von Wim Wenders mit einer Filmkamera
Wim Wenders © Donata Wenders
Zum Seitenanfang