Einladung zum Pressetermin | Dresdner Porzellansammlung restauriert wertvollen Vasenbestand

13. April 2018

text1

Die weltberühmte Dresdner Porzellansammlung restauriert ihre wertvollen „Vogelbauervasen“. Insgesamt besitzt das Museum neun dieser außergewöhnlichen Objekte aus Japan, die wegen ihrer Seltenheit und besonderen Form zu den bekanntesten Porzellanen der Sammlung gehören. Dabei zählen die Vogelbauervasen zum Bestand von insgesamt 64 prächtigen großen japanischen Lackvasen. Sie wurden um 1700 in Japan speziell für den Export nach Europa hergestellt und verbinden auf einzigartige Weise barocke Opulenz mit japanischer Technologie und Kunstfertigkeit. Heute sind die dekorativen aber unbeständigen Auflagen aus Urushi-Lack aller Vasen ganz oder teilweise abgefallen. Eine Restaurierung in den kommenden Jahren ist dringend erforderlich – nicht zuletzt, um diesen außergewöhnlichen Bestand wieder für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

© SKD, Foto: Adrian Sauer
Vogelbauervase, Japan, um 1700

text2

Zu diesem Zweck war die Restauratorin Magdalena Kozar im vergangenen Jahr für einen mehrmonatigen Forschungsaufenthalt nach Japan gereist, um am Tokyo National Research Institute for Cultural Properties, unter der Leitung von Shunsuke Nakayama, die exemplarische Restaurierung einer der Vasen zu begleiten und von den Experten vor Ort zu lernen. Mit Hilfe von Computertomographie und Röntgenfluoreszenz-Verfahren konnten die Wissenschaftler*innen in Japan die genaue Zusammensetzung der unterschiedlichen Materialien und Formelemente rekonstruieren. Im vorliegenden Fall entschied das Team, sich auf die Reinigung und Konservierung des heutigen Erhaltungszustands zu beschränken. Anhand der Ergebnisse wäre zukünftig aber ebenfalls eine material- und technologiegetreue Ergänzung der verlorenen Dekore möglich. In großzügiger Weise übernahm das Tokyo National Research Institute alle Kosten und dokumentierte die Ergebnisse der eingehenden Untersuchungen und Maßnahmen in einer zweisprachigen Fachpublikation.

Einen Vorgeschmack auf das, was den Besucher in den kommenden Jahren erwartet, zeigt sich jetzt in der aktuellen Dauerausstellung der Porzellansammlung im Dresdner Zwinger, wo die bereits restaurierte Vase in ihrer vollen Pracht in der Bogengalerie zu sehen ist.

 

Ausführliche Informationen über das Restaurierungsvorhaben finden Sie auf unserer Homepage, unter https://porzellansammlung.skd.museum/forschung/vogelbauervase/

Pressebilder- und -dossiers

Vogelbauervase, Japan, um 1700 © SKD
Vogelbauervase, Japan, um 1700 © SKD, Foto: Adrian Sauer
Vogelbauervase (Detail), Japan, um 1700 © SKD
Vogelbauervase (Detail), Japan, um 1700 © SKD
Vogelbauervase, Japan, um 1700 © SKD, Foto: Magdalena Kozar
Vogelbauervase Restaurierung © SKD
Zum Seitenanfang