Vermeer on Tour: “Johannes Vermeer and the Masters of the Golden Age of Dutch Painting”. Eine Sonderausstellung der Gemäldegalerie Alte Meister in Japan

22. April 2022

Vermeer on Tour: “Johannes Vermeer and the Masters of the Golden Age of Dutch Painting”. Eine Sonderausstellung der Gemäldegalerie Alte Meister in Japan

Nach dem großen Erfolg der Ausstellung „Johanes Vermeer. Vom Innehalten“ 2021 in Dresden konzipierte die Gemäldegalerie Alte Meister in Zusammenarbeit mit der in Tokyo ansässigen Hata Stiftung eine opulente Sonderausstellung holländischer Malerei des Dresdner Sammlungsbestandes: “Johannes Vermeer and the Masters of the Golden Age of Dutch Painting”.

Die erste Station der Ausstellung konnte vom 10. Februar bis zum 3. April dieses Jahres im Tokyo Metropolitan Art Museum besucht werden. Die Eröffnung fand mit regem Interesse des Publikums statt – allein am ersten Tag besuchten rund 2.400 Personen die Schau. Auch waren Abgeordnete des Japanischen Parlaments, der Botschafter Deutschlands, Österreichs und der Niederlande sowie des japanischen Kulturministeriums anwesend. Inzwischen ist die Präsentation in das Hokkaido Museum of Modern Art in Sapporo umgezogen. Die Eröffnung in dieser nördlichsten Präfektur Japans fand am 22. April statt. 

Im Zentrum der Schau steht das erst kürzlich in Dresden restaurierte Gemälde Vermeers, das „Brieflesende Mädchen am offenen Fenster“ (um 1657- 59). Die auffallende Veränderung des Werkes nach der restauratorischen Freilegung des originalen Cupido-Bildes im Hintergrund hatte bereits vorab in Japan für großes Aufsehen gesorgt. In der Ausstellung wird das Hauptwerk umgeben von bedeutenden Werken der holländischen Genremalerei, insbesondere der Leidener Feinmaler, von holländischen Landschaftsgemälden, Bildnissen, Historien und Stillleben des 17. Jahrhunderts sowie grafischen Werken nach Dresdner Originalen. Ein Bereich ist zudem der Untersuchung und Restaurierung des Vermeer-Gemäldes gewidmet, die dem Publikum unter anderem durch Kurzfilme vermittelt werden. Ein in Dresden erarbeiteter, reich bebilderter Ausstellungskatalog begleitet die Sonderschau.

Die Ausstellung wird nach den Stationen in Tokyo und Sapporo im Laufe dieses Jahres zudem im Osaka City Museum of Fine Arts sowie im Miyagi Prefectural Museum of Art in Sendai zu sehen sein. Nach dem Ende der Tournee kehrt das „Brieflesende Mädchen am offenen Fenster“ nach Dresden zurück und kann dann ab Anfang Dezember 2022 wieder in der Gemäldegalerie Alte Meister bewundert werden.

Kooperationspartner

Kooperationspartner

Pressebilder und -dossiers

Johannes Vermeer, Brieflesendes Mädchen am offenen Fenster, 1657/59 © Gemäldegalerie Alte Meister, SKD, Foto: Wolfgang Kreische
Zum Seitenanfang