Einladung zum Pressegespräch | „Die Alten Meister und die Moderne“

06. April 2022

Edward Hopper. Die innere und die äußere Welt

Am 13. April eröffnet die Gemäldegalerie Alte Meister zwei Präsentationen, die exemplarisch für die Auseinandersetzung der Malerei des 20. und des 21. Jahrhunderts mit der Kunst der Alten Meister stehen:

Edward Hopper. Die innere und die äußere Welt

Die Gemäldegalerie Alte Meister der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) präsentiert in diesem Frühjahr eine besondere Leihgabe aus dem Columbus Museum of Art: Edward Hoppers Meisterwerk „Morning Sun“ (1952). Zusammen mit Vorzeichnungen aus dem Whitney Museum of American Art und ausgewählten Radierungen des Künstlers beleuchtet die fokussierte Ausstellung im Semper-Kabinett Hoppers Œuvre im Kontext der Alten Meister.

Edward Hoppers (1882 – 1967) Interesse für die Alten Meister, speziell für die niederländische Malerei, wuchs nach seinen Reisen in die europäischen Metropolen Anfang des 20. Jahrhunderts, darunter nach Paris, Amsterdam, London und Berlin. In seiner Heimatstadt New York konnte er im Metropolitan Museum of Art und ab 1935 in der Frick Collection niederländische Kunst des 17. Jahrhunderts studieren. Hopper setzte sich intensiv mit ihren Bildstrategien auseinander und übernahm kompositorische Lösungen wie inhaltliche Anliegen. In der Schau wird daher unter anderem Hoppers Eingehen auf die Kunst Rembrandts, Vermeers und Frans van Mieris‘ thematisiert.

Der Austausch und die enge Zusammenarbeit zwischen der Gemäldegalerie Alte Meister und dem Columbus Museum of Art ermöglicht dieses Jahr nicht nur die Reise von Hoppers „Morning Sun“ nach Dresden. Auch die große Ausstellung „Raffael – Macht der Bilder“ (Raphael – The Power of Renaissance Images: The Dresden Tapestries and their Impact), die 2020 in Dresden präsentiert wurde, wird ab dem 15. Juli 2022 bis zum 30. Oktober 2022 im Columbus zu sehen sein. Die Direktorin des Columbus Museum of Art, Nannette V. Maciejunes, wird in der Pressekonferenz zum einen die bedeutende Sammlung amerikanischer Kunst des CMA vorstellen, zum anderen auf einige der Highlights der bevorstehenden Raffael-Schau in Columbus – der Partnerstadt Dresdens – eingehen.

Andrea Bischof, il grande spettacolo in cielo

Parallel zur Eröffnung der Hopper-Schau, wird das monumentale Gemälde il grande spettacolo in cielo der österreichischen Gegenwartskünstlerin Andrea Bischof erstmals im Café Algarotti der Öffentlichkeit präsentiert. In ihrem farbenkräftigen Werk bezieht sich die Künstlerin auf das Kolorit der venezianischen Malerei, welches auch in der Sammlung der Gemäldegalerie in Werken von Tizian, Tintoretto, Veronese und Tiepolo entdeckt werden kann. Das imposante, mehr als 8 Meter breite Gemälde wurde eigens für diesen Aufstellungsort geschaffen.

 

Begleitend zu diesen Ausstellungen und Projekten der Gemäldegalerie Alte Meister erscheinen bzw. erschienen die folgenden Publikationen:

  • „Edward Hopper. Die innere und äußere Welt“
    Hirmer Verlag, deutsche und englische Ausgabe.
    Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Stephan Koja. 164 Seiten, 145 Abbildungen in Farbe, 24 x 28 cm, gebunden. München 2022
    ISBN: 978-3-7774-3859-7 (DE), ISBN: 978-3-7774-3858-0 (EN). 
    Zum Shop
  • „Andrea Bischof. Into Color“
    Artbook Verlag, deutsch und englisch in einem Band. Hrsg. Carl Aigner.
    104 Seiten, 48 Abbildungen in Farbe, 28 x 24 cm. Munderfing 2022.
    ISBN 978-3-9505055-0-4.
    Zum Shop
  • „Raffael. Macht der Bilder. Die Tapisserien und ihre Wirkung“
    Sandstein Verlag, deutsche und englische Ausgabe.
    Herausgegeben von den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, Stephan Koja
    336 Seiten, 261 meist farbige Abbildungen, 30 x 24,5 cm, Festeinband, Dresden 2020. ISBN 978-3-95498-551-7 (DE), ISBN 978-3-95498-552-4 (EN).
    Zum Shop

 

Laufzeiten:

  • „Edward Hopper. Die innere und die äußere Welt“
    14. April bis 31. Juli 2022
    Semper-Kabinett, Gemäldegalerie Alte Meister
  • Andrea Bischof „il grande spettacolo in cielo“
    14. April 2022 bis 26. März 2023
    Café Algarotti, Gemäldegalerie Alte Meister

Pressebilder- und -dossiers

Ausstellungsansicht "Edward Hopper. Die innere und die äußere Welt" © SKD, Foto: Alexander Peitz
Ausstellungsansicht "Edward Hopper. Die innere und die äußere Welt" © SKD, Foto: Alexander Peitz
Ausstellungsansicht "Edward Hopper. Die innere und die äußere Welt" © SKD, Foto: Alexander Peitz
Ausstellungsansicht "Edward Hopper. Die innere und die äußere Welt" © SKD, Foto: Alexander Peitz
Ausstellungsansicht "Edward Hopper. Die innere und die äußere Welt" © SKD, Foto: Alexander Peitz
Ausstellungsansicht "Edward Hopper. Die innere und die äußere Welt" © SKD, Foto: Alexander Peitz
Ausstellungsansicht "Edward Hopper. Die innere und die äußere Welt" © SKD, Foto: Alexander Peitz
Ausstellungsansicht "Edward Hopper. Die innere und die äußere Welt" © SKD, Foto: Alexander Peitz
Edward Hoppers "Morning Sun" wird in der Ausstellung aufgehangen © SKD, Foto: Andreas Diesend
Eine auf einem Bett sitzende, leichtbekleidete Frau schaut aus dem Fenster vor ihr
Edward Hopper, Morning Sun, 1952 Columbus Museum of Art
© Heirs of Josephine N.Hopper / VAGA at ARS, NY / VG Bild-Kunst, Bonn 2022
Edward Hopper, Study for Morning Sun, 1952 Whitney Museum of American Art, New York; Josephine N. Hopper Bequest
© Heirs of Josephine N. Hopper/ Licensed by Artists Rights Society (ARS), New York / VG Bild-Kunst, Bonn 2022
Edward Hopper, The Catboat, 1922 Whitney Museum of American Art, New York; Josephine N. Hopper Bequest
© Heirs of Josephine N. Hopper/Licensed by Artists Rights Society (ARS), New York / VG Bild-Kunst, Bonn 2022
Edward Hopper, Night Shadows, 1921 Albertina, Wien
© Albertina Wien / VG Bild-Kunst, Bonn 2022
Ausstellungsansicht "Andrea Bischof. il grande spettacolo in cielo" im Café Algarotti © SKD, Foto: Alexander Peitz
Ausstellungsansicht "Andrea Bischof. il grande spettacolo in cielo" im Café Algarotti © SKD, Foto: Alexander Peitz
Andrea Bischof, Il grande spettacolo, 2021/2022 Öl auf Leinwand, 267 x 820 cm
© Gemäldegalerie Alte Meister, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Foto: Herbert Boswank
Zum Seitenanfang