Vitrinen mit Prunkkleidung, an der Wand Gemälde mit Personendarstellungen
© SKD, HC Krass

Highlights aus den Museen des Residenzschlosses

Das Dresdner Residenzschloss zählt zu den prächtigsten und bedeutendsten Schlossbauten der Renaissance in Deutschland. Heute beherbergt es zahlreiche verschiedene Sammlungen. Sehen Sie im Rahmen dieser Führung eine Auswahl der interessantesten Objekte aus den folgenden Ausstellungen.

Grünes Gewölbe

Neues Grünes Gewölbe

Das Grüne Gewölbe gilt als eine der reichsten Schatzkammern Europas und genießt Weltruhm. Die bedeutendsten Kunstwerke der Sammlung, wie der Hofstaat des Großmogul Aureng-Zeb und das Goldene Kaffeezeug von Dinglinger, kamen zu Zeiten August des Starken in die Kunstkammer. Insgesamt umfasst die Ausstellung unschätzbar wertvolle Exponate aus drei Jahrhunderten.

Pyramide mit Trinkgefäßen, Figuren sitzen dazwischen
Rüstkammer

Türckische Cammer

Erleben sie in der Türckischen Cammer eine der ältesten und weltweit bedeutendsten Sammlungen osmanischer Kunst außerhalb der Türkei. Neben kostbar verzierten Prunkreitzeug, reich verzierten Dolchen und Säbeln prägt das große osmanische Dreimastzelt die Ausstellung.

drei Dolchgriffe, mit aufwendigem Rankenmuster verziert
© Rüstkammer, SKD
Rüstkammer

Riesensaal

Mit der Eröffnung des neuen Riesensaals erstrahlt der Hauptsaal des Dresdner Schlosses in neuem Gewand. Die Ausstellung wird zum Schauplatz für eine Auswahl an Objekten aus einer der kostbarsten Prunkwaffen-, Harnisch- und Kostümsammlungen weltweit: der Rüstkammer.

Aufwendig verzierter Harnisch, große Federn am Helm angebracht
Rüstkammer

Macht und Mode

Im Ost- und Nordflügel des ersten Obergeschosses wird zum ersten Mal der weltweit größte Schatz an Prunkwaffen und Gewändern der Reformationszeit und des frühen Barocks zusammen ausgestellt. Die Objekte gehören zu den ältesten Werken der Rüstkammer und verkörperten den Machtanspruch und das reformatorische Glaubensprogramm der sächsischen Kurfürsten.

aufwendig besticktes und verziertes Kleid im Seitenprofil
© SKD, Foto: Jürgen Karpinski
Münzkabinett

Münzkabinett

Mit einem beeindruckenden Bestand von insgesamt rund 300.000 Objekten gehört es zu den größten Universalsammlungen von europäischer Bedeutung. Es enthält sowohl die Medaille, die anlässlich der Geburt des einzigen legitimen Nachfolgers Augusts des Starken geprägt wurde als auch Münzen aus archaischer Zeit.

Münzen, Medaillen und Orden
Rüstkammer

Weltsicht und Wissen um 1600

Werke der Spätrenaissance aus der Dresdner Kunstkammer bilden den Schwerpunkt der neuen Dauerausstellung im ersten Obergeschoss des Georgenbaus. Sehen sie unter anderem Gartengeräte der Kurfürsten, die kostbar verzierten Kunstkammerschränke, Spiele, Kombinationswaffen bis hin zu den zahlreichen exotischen Ausstellungsstücke aus allen Teilen der Welt.

Besucher, die Spielbretter und -steine betrachten
Zum Seitenanfang