Programm

  • Teaserbild zur Veranstaltung Charting OYOYO: Ein Gespräch mit dem Kartenmacher und Künstler Moses März und Annett Busch
    Mi 06.03. 18:00

    Albertinum   —   Albertinum

    18:00–20:00

    Ausgehend von “Charting Oyoyo”, einem Schaubild zu Chetna Voras Film Oyoyo (1980), das in der Ausstellung "Bis zum Sonnenaufgang” als großflächige Textilkarte zu sehen ist, sprechen Moses März und Annett Busch über die Rolle von experimenteller Kartografie, Diagrammen und Collagen in der künstlerischen Erforschung verflochtener Internationalismen. Wohin führt es wenn der Umgang mit Wissen nicht linear, hierarchisch oder geradlinig erfolgt, sondern komplexe Inhalte assoziativ, verzweigt und fortlaufend nachgezeichnet werden? Und welche Assoziationen und Verbindungslinien, die die DDR mit Ländern des Globalen Südens verbanden, sind es heute Wert weiter verfolgt zu werden?

    • Treff: Lichthof
    • Teilnahmegebühr: kostenfrei
    Termin speichern
Zum Seitenanfang