Schaudepot #9. Fotografie

12. Januar 2018

Schaudepot #9. Fotografie

Mit der Ausstellungsreihe „Schaudepot“ lädt der Kunstfonds Besucher*innen in sein üblicherweise unzugängliches Depot ein, um ausgewählte Werke aus dem Bestand zu entdecken. Der Kunstfonds verfügt heute über eine fast 2.000 Einzelobjekte umfassende Sammlung an Fotografien. Bis in die 1980er Jahre wurden nur wenige Werke der Fotografie von dokumentarischem Wert oder gesellschaftspolitischen Inhalten gesammelt und es gibt nur eine einzige Auftragsarbeit. Bedeutende Fotograf*innen aus der Zeit der DDR sowie wichtige Werke zeitgenössischer Fotografie wurden bis heute überwiegend erst über die Förderankäufe des Freistaates Sachsen seit 1992 in der Sammlung dokumentiert. Der hohe Anteil künstlerischer Fotografie unter diesen Förderankäufen ist vor allem auch ein Ergebnis der über Jahrzehnte erfolgreichen Ausbildung des fotografischen Nachwuchses an der Hochschule für Grafik und Buchkunst (HGB) in Leipzig. So bietet der Kunstfonds einen guten Einblick in die Entwicklung und Vielfalt der künstlerischen Fotografie in Sachsen bis in die unmittelbare Gegenwart.
Während in der aktuellen Ausstellung „Im Moment. Fotografie aus Sachsen und der Lausitz“ im Kaisertrutz in Görlitz, vor allem erzählerische Positionen gezeigt werden, sollen im „Schaudepot #9“ konzeptuelle und inszenierte Fotografie sowie Fragen nach ihrer Funktion eine stärkere Rolle spielen. Neben zeitgenössischen Erscheinungsformen der Fotografie nach 1990 werden auch Werke von bedeutenden Vertretern der unabhängigen Künstlerszene in der ehemaligen DDR vorgestellt, die der Kunstfonds 2014 als Teil einer umfangreichen privaten Schenkung aus Australien erhalten hat.

Ausgestellt werden u. a. Werke von:
Claudia Angelmaier, Laura Bielau, Kurt Buchwald, Chat, Thomas Florschuetz, Else Gabriel, Ulrike Gärtner, Klaus Elle, Claus Hänsel, Inga Kerber, Bertram Kober, Jana Müller/Wiebke Elzel, Michael Scheffer, Klaus Hähner-Springmühl, Nadin Maria Rüfenacht, Oskar Schmidt, Andreas Seeliger und Angelika Waniek.

„Im Moment. Fotografie aus Sachsen und der Lausitz“ ist eine Ausstellung des Kunstfonds der SKD und des Kulturhistorischen Museums in Görlitz, die noch bis zum 15. April 2018 im Görlitzer Kaisertrutz in zu sehen ist.


Pressebilder- und -dossiers

Nadin Maria Rüfenacht, Directeur, 2007 aus Serie: Le Cirque de Jeanne
© Nadin Maria Rüfenacht, Foto: Kunstfonds
das bekannte Bild von Gerhard Richter ist hinter einer milchig weißen Schicht kaum zu erkennen
Claudia Angelmaier Betty, 2008, Farbfotografie/Diasec Förderankauf der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen 2014
SKD, Foto: Herbert Boswank, © VG Bild-Kunst, 2017
eine junge Frau hält ein Mädchen kopfüber. An den Haaren des Mädchen ist Farbe, gemeinsam malen sie
Else Gabriel, Kind als Pinsel (Kooperatorka), 2007 C-Print, Förderankauf der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen 2010
VG Bild-Kunst, 2018, © SKD, © Foto: Else Gabriel
verkleidete Menschen in barocken Kostümen posieren
Chat, Leipziger Mittagsgala I, 1999 C-Print, Förderankauf des Freistaates Sachsen 2002
SKD, Foto: Kunstfonds, © Chat, 2018
schwarz-weiß Fotografie mit großen Flächen
Andreas Seeliger, Freifläche Friedrichstr./Weißeritzstr. Dresden aus dem Zyklus "Behauptungen", 1998/1999, S/W-Fotografie
SKD, Foto: Kunstfonds; © Andreas Seeliger
eine schwarz-weiß Fotografie mit kleinen Flächen
Albert Hennig, Stoff mit Füllfederhalter aus der Serie: Freie Studien - Aufnahmen aus der Foto-Abteilung des Bauhauses Berlin bei Meister Walter Peterhans, 1933 (Abzug 1978), Fotografie Förderankauf des Freistaates Sachsen 1997
SKD, Foto: Kunstfonds; © Rechtsnachfolger Albert Hennig
eine blaue Kugel liegt auf einem weißen Tisch vor weißem klaren Hintergrund
Oskar Schmidt, Sternenkarte, 2008 C-Print, Förderankauf der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen 2009
SKD, Foto: Kunstfonds, © Oskar Schmidt
Zum Seitenanfang