Licht fällt von einer großen Kuppel auf den Schlosshof
© Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Schlossführung

Schätze der Renaissance im Dresdner Schloss

Das Dresdner Residenzschloss zählt zu den prächtigsten und bedeutendsten Schlossbauten der Renaissance in Deutschland. Seit 1485 war Dresden ständige Residenz sächsischer Fürsten, Kurfürsten und Könige. Heute beherbergt es das Historische und das Neue Grüne Gewölbe, die Türckische Cammer, den Riesensaal mit Rüstkammer, die Fürstengalerie, die Ausstellung Weltsicht und Wissen um 1600 und das Münzkabinett. Die Führung beginnt bei schönem Wetter im Großen Schlosshof, welcher im Rahmen der Erweiterung des Residenzschlosses Mitte des 16. Jahrhunderts entstand. Erfahren sie hier mehr über die Baugeschichte des Renaissanceschlosses und bestaunen sie die umfangreichen Sgraffitiarbeiten. 

Grünes Gewölbe

Neues Grünes Gewölbe

Das Grüne Gewölbe gilt als eine der reichsten Schatzkammern Europas und genießt Weltruhm. In dem Saal der Kunststücke werden Ihnen die Anfänge der Sammlungsgeschichte der Dresdner Kurfürsten dargeboten. Zahlreiche filigrane Kunstschätze, u.a. die sagenumwobene Korallenstatue Daphne, oder die prunkvolle Kugellaufuhr werden in entspiegelten Vitrinen präsentiert.

Frau mit geweihförmigen Korallen auf Kopf und anstelle von Händen
Rüstkammer

Macht und Mode

Im Ost- und Nordflügel des ersten Obergeschosses wird zum ersten Mal der weltweit größte Schatz an Prunkwaffen und Gewändern der Reformationszeit und des frühen Barocks zusammen ausgestellt. Die Objekte gehören zu den ältesten Werken der Rüstkammer und verkörperten den Machtanspruch und das reformatorische Glaubensprogramm der sächsischen Kurfürsten.

aufwendig besticktes und verziertes Kleid im Seitenprofil
Rüstkammer

Weltsicht und Wissen um 1600

Ohne eine Rekonstruktion der kurfürstlich-sächsischen Kunstkammer anzustreben, werden die verschiedenen Aspekte einer Kunstkammer in der neuen Dauerausstellung Weltsicht und Wissen um 1600 beleuchtet. Die Bandbreite der ausgestellten Objekte reicht von Gartenwerkzeugen bis zu den Kombinationswaffen, über prunkvoll verzierte Kunstkammerschränke und kurfürstlichen Spielen zu exotischen Objekten im Raum der Vernetzung der Welt.

Besucher, die Spielbretter und -steine betrachten

Fürstengalerie

Sehen Sie in der Fürstengalerie die sächsischen Fürsten, Kurfürsten und Könige, welche während der Renaissance und des Barocks zu den reichsten und mächtigsten Herrschern Ihrer Zeit zählten.

Ausstellungsansicht mit Gemälden und Büsten
Zum Seitenanfang