to main navigation

to content

to area navigation

Les Vues du Brésil

Eine Panorama-Tapete als Reisebericht aus Brasilien
Kabinettausstellung des Museums für Völkerkunde Dresden, Japanisches Palais
16. Februar bis 8. Januar 2012

Panorama-Tapeten gehören nicht klassischerweise in ethnographische Sammlungen. Und dennoch waren es Mitarbeiter des Museums für Völkerkunde Dresden, die sich der faszinierenden, einst den Gartensaal des Großschönauer Damastfabrikanten Johann Gottfried Haebler schmückenden Bildtapeten wissenschaftlich und restauratorisch annahmen. Erstmals werden in einer Kabinettausstellung zwei der farbenprächtigen, um 1830 entstandenen Papierbahnen mit Brasilien-Motiven gezeigt und deren Herstellungs- und Restaurierungsprozesse erläutert. Die Ausstellung begibt sich zugleich auf die «Spurensuche» nach den Quellen der Bildmotive und bezieht auch das komplexe Thema der Restitutionsforderungen ein.