Zur Hauptnavigation

Zum Inhalt

Zur Bereichsnavigation

14.11.12

Wir selbst sind der Ort unserer Bilder

Ausstellung in der Kunstbibliothek, Residenzschloss
16.11.2012 bis 31.01.2013

Am 15. November 2012 wird um 19 Uhr in der Kunstbibliothek die Ausstellung „Wir selbst sind der Ort unserer Bilder“ eröffnet, die bis zum 31. Januar 2013 zu sehen sein wird. In Kooperation mit dem Aufbaustudiengang „KunstTherapie“ der Hochschule für Bildende Künste Dresden werden 20 Plakate der diesjährigen Absolventen und Absolventinnen gezeigt. Diese vermitteln auf vielfältige Weise das Selbstverständnis der Kunsttherapie. Vielschichtig, oftmals poetisch, manchmal geheimnisvoll, aber auch humoristisch eröffnen sich nachhaltige Einblicke in ein durch Kunst und Wissenschaft geprägtes Berufsfeld.
Als wissenschaftliche Spezialbibliothek der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden legt die Kunstbibliothek den Fokus auf die den Plakaten zugeordneten, erstmals öffentlich einsehbaren, Diplomarbeiten der Absolventen. Darin nachzulesen sind aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse zu kunsttherapeutischen Problemstellungen.

Statistiken belegen die deutliche Zunahme an psychischen Erkrankungen; gleichzeitig gewinnt die Kunsttherapie als Wissenschaftsdisziplin an Bedeutung. Der Studiengang  „KunstTherapie“ verbindet die Disziplinen der Bildenden Kunst mit therapeutischen Verfahren, indem Patienten mithilfe von gestalterischen Tätigkeiten Lösungsvorschläge bei der Bewältigung von Problemen aufgezeigt werden sollen. Der Kunstbibliothek ist es daher ein Anliegen, einer breiten Öffentlichkeit Informationen über Methode und Inhalt der Kunsttherapie zu liefern. Neben den ausliegenden Publikationen zielen darauf vier Kurzvorträge ab, die am Eröffnungsabend zu hören sein werden.

Die Ausstellung setzt Wort und Bild in Beziehung zueinander und ermöglicht einen lebendigen Perspektivwechsel zwischen Wissenschaft und Kunst. Sie ist  jeweils von Montag bis Freitag, 10 bis 18 Uhr, in der Kunstbibliothek im Residenzschloss Dresden zu sehen.

Lesen Sie die Pressemitteilung als pdf.

Dr. Stephan Adam
Pressesprecher und Leiter Kommunikation
Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Postfach 12 05 51
01006 Dresden                                                      
Tel. ++49-351-49 14 2643
Fax ++49-351-49 14 2366
presse@skd.museum
www.skd.museum



<- Zurück zu: Presse