Zur Hauptnavigation

Zum Inhalt

Zur Bereichsnavigation

23.11.12

Es weihnachtet! Weihnachtsausstellung im Jägerhof und Eröffnung der 10. Wintergalerie im Japanischen Palais

Einladung zum Pressegespräch am Freitag, dem 30. November 2012, 11.30 Uhr im Museum für Sächsische Volkskunst, Jägerhof, Köpckestraße 1

mit
Dr. Hartwig Fischer, Generaldirektor der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden
Dr. Igor A. Jenzen, Direktor des Museums für Sächsische Volkskunst mit Puppentheatersammlung

Weihnachten im Jägerhof: Unser Weihnachtsbaum

Eine Ausstellung des Museums für Sächsische Volkskunst mit Puppentheatersammlung
1. Dezember 2012 bis 27. Januar 2013
Ausstellungsort: Jägerhof
Öffnungszeiten:
täglich 10 bis 18 Uhr,
montags geschlossen

Was wäre Weihnachten ohne Weihnachtsbaum? Er ist ein so wesentlicher Bestandteil der festlichen Zeit, dass ein Weihnachten ohne ihn kaum vorstellbar ist. Dabei liegt seine Verbreitung gerade einmal 100 Jahre zurück. Wie war das Weihnachtsfest ohne Baum? Wieso wurde er uns wichtig und was bedeutet er uns heute? Diesen Fragen geht das Museum für Sächsische Volkskunst nach und widmet dem Baum erstmals eine eigene Ausstellung: „Weihnachten im Jägerhof. Unser Weihnachtsbaum“. Neben fantasievoll verzierten und geschmückten Weihnachtsbäumen wartet Wissenswertes sowie Überraschendes über den Baum der Bäume. Ein buntes Programm mit Kunst- und Handwerksständen, Konzerten und Veranstaltungen für Kinder und Familien begleitet die Ausstellung und lockt auch in diesem Jahr wieder in der Vorweihnachtszeit in den Jägerhof.



Presseeinladung zur Eröffnung
am Samstag, dem 24. November 2012, um 16.00 Uhr im Museum für Völkerkunde Dresden, Japanisches Palais

es sprechen
Simone Jansen, wissenschaftliche Mitarbeiterin des Museums für Völkerkunde Dresden
Roland Steffan, Vorsitzender des Förderkreises des Museums für Völkerkunde Dresden
Der Vorstand des Förderkreises ist anwesend.

10. Wintergalerie im Japanischen Palais.
Verkaufsausstellung des Förderkreises des Museums für Völkerkunde Dresden
Ort: Japanisches Palais, Palaisplatz 11,
01097 Dresden, 1. OG
Öffnungszeiten: An den Wochenenden vom
24. November bis 16. Dezember, 10 bis 18 Uhr
Eintritt frei

Zum 10. Mal lädt der Förderkreis des Museums für Völkerkunde Dresden zur „Wintergalerie“ in das Japanische Palais ein. Mit der Verkaufsausstellung von älteren und neueren Kunstwerken und kunsthandwerklichen Erzeugnissen aus aller Welt möchte sich der Förderkreis vorstellen, auf seine Ziele aufmerksam machen und mit dem Erlös das Dresdner Völkerkundemuseum unterstützen.

Neben wertvollen Orientalia und Ethnographika locken auch kleine Gegenstände aus fernen Ländern zum Kauf: Türkische und persische Kalligraphien, afghanische Stickereien, alte Kopfbedeckungen aus Mittelasien und afrikanische Skulpturen sind ebenso vertreten wie Schmuckstücke und Kleinigkeiten u.a. aus Kirgistan, Indien, Tibet oder Südostasien.

Traditionell findet die diesjährige „Wintergalerie“ wieder im Vortragsraum des Museums für Völkerkunde im Japanischen Palais, 1.OG statt. Die Verkaufsausstellung kann an den Wochenenden vom 24. November bis 16. Dezember 2012 jeweils samstags und sonntags von 10.00 bis 18.00 Uhr besucht werden.

Lesen Sie die Presseinladung als pdf.

Dr. Stephan Adam
Pressesprecher und Leiter Kommunikation
Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Postfach 12 05 51
01006 Dresden                                                      
Tel. ++49-351-49 14 2643
Fax ++49-351-49 14 2366
presse@skd.museum
www.skd.museum


<- Zurück zu: Presse