Zur Hauptnavigation

Zum Inhalt

Zur Bereichsnavigation

28.03.17

Ostern im Jägerhof

Einladung zum Pressegespräch am Freitag, den 31. März 2017, 11.30 Uhr
Museum für Sächsische Volkskunst, Jägerhof, Köpckestraße 1

mit
Igor A. Jenzen, Direktor des Museums für Sächsische Volkskunst mit Puppentheatersammlung
Elke Birninger, Organisatorin des Veranstaltungsprogrammes

Ausstellung des Museums für Sächsische Volkskunst

Ausstellungsort: Jägerhof

1. April bis 23. April 2017

Öffnungszeiten: täglich 10 bis 18 Uhr, montags geschlossen,
Ostermontag: 10 bis 18 Uhr geöffnet

Wir freuen uns jedes Jahr aufs Neue, wenn in der vorösterlichen Zeit die jungen und die alten, die traditionellen und die verwegenen, die exakten und die kreativen Ostereier-Künstlerinnen und Künstler im Museum ihre Stände besetzen, neue Kreationen auspacken, Techniken austauschen und Ideen diskutieren. Zusammen mit den Bastelangeboten, den individuell geschmückten Ostersträußen, den virtuosen Eiern aus der Museumssammlung und den Konzerten, Lesungen und Vorführungen entsteht zur Osterzeit eine lebendige, phantasievolle und anregende Atmosphäre, die uns und den Gästen – vor allem den Familien – Lust auf einen kreativen Frühling macht.

DAS EIER-THEATER DER KATHARINA BENKERT

Katharina Benkert (1923–2008) war eine von jenen, die sich hatten anstecken lassen von der schöpferischen Strahlkraft des Volkskunstmuseums. 1992 hatte das Museum einen Aufruf gestartet, ungewöhnliche, neuartige und experimentelle Ostereier zu gestalten. Die damals Siebzigjährige machte sich sofort auf den Weg, den unbekannten Kosmos der Gestaltungsmöglichkeiten zu erforschen. Ihre Erfahrungen als Theaterdramaturgin und Ausstatterin des Dresdner Puppentheaters übertrug sie auf das Medium Ei. So präsentieren sich Benkerts geheimnisvoll anmutende Ei-Kunstwerke als kleine Theaterinszenierungen. Wer sich auf das Schauspiel einlässt, erlebt die Geschichte vom kleinen Prinzen, den Tanz um das Goldene Kalb oder den Kasper im ewigen Kampf gegen den Teufel.

VERANSTALTUNGEN

Samstag, 01.04.
11 Uhr: „Pflanzenmärchen“ erzählt von Frank-Ole Haake
15 Uhr: Frühlingskonzert mit dem Radebeuler Kammerchor

Sonntag, 02.04.
11 Uhr: Frühlingskonzert mit Anna Piontkowski, Elisabeth Letocha und Rolf Schinzel am Piano
15 Uhr: Schlesische Frühlingsbräuche mit Detlef Hutschenreuter und Hubert Kubitza

Samstag, 08.04.
11 Uhr: Hannelore Katz – ein kleines Katzenabenteuer, Puppenspiel mit Volkmar Funke
15 Uhr: Frühlingskonzert mit Reinhart Gröschel und Gästen

Palmsonntag, 09.04.
11 Uhr: Frühlingshafte Melodien mit Dörte Braun, Harfe, und Anja Zscheile, Gesang
15 Uhr: Frühlingskonzert mit den Dresdner Blechbläsern ad libitum

Gründonnerstag, 13.04.
11 Uhr: Lausitzer Frühlingsbräuche mit Johannes Bielig, Burkau
15 Uhr: Madame Rosa erzählt Frühlings- und Tiermärchen

Karfreitag, 14.04.
11 Uhr: Frank-Ole Haake erzählt vom „Menschenfischer“
15 Uhr: Kunstgespräch: „Das Leiden Christi“ – Das mechanische Figurentheater aus der Oberlausitz um 1830, Igor A. Jenzen

Samstag, 15.04.
11 Uhr: „Geh aus meinem Herz und suche Freud …“ - Gedanken und Geschichten von Auferstehung bis Osterei, Petra Landsberg
16 Uhr: Frühlingskonzert mit der Kammermusikvereinigung Il passatempo

Ostersonntag, 16.04.
15 Uhr: Frühlingsliedersingen für Jedermann mit Elke Birninger und Horst Berger an der Zither

Ostermontag, 17.04.
15 Uhr: Ostern im Jägerhof: Frühlingskonzert mit dem Männerchor Dresden-Striesen

Samstag, 22.04.
15 Uhr: Madame Rosa erzählt Frühlings- und Tiermärchen

Sonntag, 23.04. (Weißer Sonntag)
11 Uhr: Frühlingskonzert mit „Echo“ (ehemalige Kruzianer)

Lesen Sie die Pressemitteilung im PDF-Format.

Kontakt
Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Dr. Stephan Adam
Pressesprecher und Leiter Kommunikation
Residenzschloss, Taschenberg 2, 01067 Dresden
Telefon: + 49 (0)351-4914-2643
E-Mail: presse@skd.museum
www.skd.museum

Pressebilder und Pressedossiers bestellen

<- Zurück zu: Archiv Pressemitteilungen