Zur Hauptnavigation

Zum Inhalt

Zur Bereichsnavigation

04.04.12

Mit August dem Starken durch das Historische Grüne Gewölbe – ein neuer Audioguide für Kinder

Pünktlich zum bevorstehenden Oster-Besuch mit der Familie in den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden präsentiert das Historische Grüne Gewölbe einen neuen Audioguide, der sich speziell an das junge Publikum richtet. Kinder im Alter von 8-14 sind eingeladen, die barocke Schatzkammer Augusts des Starken und dessen kostbarste Schätze durch eine individuelle Führung mit eigenen Augen zu entdecken. Der Eintritt für Kinder unter 17 Jahren und die Benutzung der Audioguides sind kostenfrei.

Eine fiktive Unterhaltung zwischen August dem Starken und den beiden Kindern Helene und Daniel, die mit ihren Eltern das Historische Grüne Gewölbe besichtigen, vermittelt den jungen Besuchern spannende Einblicke in die Geschichte der bedeutenden Sammlung. In die unterhaltsamen Dialoge mischen sich auch immer wieder die Meisterwerke der Schatzkunst selbst ein. Personifiziert werden sie zum Sprechen gebracht, wie zum Beispiel der berühmte „Mohr mit der Smaragdstufe“ des Bildhauers Balthasar Permoser, der als „Balthasar“ auf die Fragen der Kinder antwortet.

Seit 2009 gibt es bereits einen Kinder-Audioguide für das Neue Grüne Gewölbe, der sich großer Beliebtheit erfreut. Nun steht den jungen Besuchern auch im Historischen Grünen Gewölbe eine ebenso unterhaltsame wie lehrreiche Führung zu Verfügung. Parallel zu dem Audioguide für Erwachsene, der in acht Fremdsprachen angeboten wird, können nun auch die Kinder rund 50 Stationen individuell anwählen und den Gesprächen von August, Helene und Daniel lauschen.

Die Produktion des Kinder-Audioguides wurde ermöglicht durch die finanzielle Unterstützung des „Vereins der Freunde des Grünen Gewölbes e.V.“.

Dauer: 105 Minuten http://www.filesanywhere.com/fs/v.aspx?v=8a6f69875c6571bead6c

Dr. Stephan Adam
Pressesprecher und Leiter Kommunikation
Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Postfach 12 05 51
01006 Dresden                                                      
Tel. ++49-351-49 14 2643
Fax ++49-351-49 14 2366
presse@skd.museum
www.skd.museum
www.facebook.com/skd.museum
www.twitter.com/skdmuseum

<- Zurück zu: Archiv Pressemitteilungen