Zur Hauptnavigation

Zum Inhalt

Zur Bereichsnavigation

24.10.12

Mehr als ein ‚Raphael in Landschaften‘. Christian Wilhelm Ernst Dietrich zum 300. Geburtstag

Einladung zum Pressegespräch am Dienstag, dem 30. Oktober 2012,11.30 Uhr, Gemäldegalerie Alte Meister, Semperbau, Raum 201

Teilnehmer

Prof. Dr. Bernhard Maaz, Direktor des Kupferstich-Kabinetts und der Gemäldegalerie Alte Meister
Dr. Claudia Schnitzer, Oberkonservatorin des Kupferstich-Kabinetts
Dr. Ute Christina Koch, Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Gemäldegalerie Alte Meister

Mehr als ein ‚Raphael in Landschaften‘. Christian Wilhelm Ernst Dietrich zum 300. Geburtstag
Eine Ausstellung des Kupferstich-Kabinetts der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden
31. Oktober 2012 bis 13. Januar 2013
Ort: Gemäldegalerie Alte Meister, Raum 201
Öffnungszeiten: täglich 10 bis 18 Uhr,
montags geschlossen

Der Maler, Zeichner und Radierer Christian Wilhelm Ernst Dietrich (1712 - 1774) war im 18. Jahrhundert einer der berühmtesten und einflussreichsten deutschen Künstler, dessen Gemälde europaweit Höchstpreise erzielten. Besonders wurde seine Gabe geschätzt, ältere Meister unterschiedlicher Schulen mit großem Einfühlungsvermögen nachzuahmen, wobei Dietrich einen eigenen unverwechselbaren Stil ausbildete. Ein bedeutender Teil seines Oeuvres, das biblische Historie, Bildnisse und Genredarstellungen umfasst, sind Landschaften – Johann Joachim Winckelmann nannte Dietrich sogar den „Raphael unserer und aller Zeiten in Landschaften“.

Noch im Todesjahr gelangte der zeichnerische Nachlass des Dresdner Hofmalers, Direktors der Meißener Zeichenschule und Professors für Landschaftsmalerei an der Dresdner Kunstakademie durch Ankauf ins Kupferstich-Kabinett. Die Präsentation anlässlich des 300. Geburtstags C.W.E. Dietrichs stellt das Zeichnungskonvolut erstmals vor und gibt mit ausgewählten Gemälden und Druckgraphiken einen Einblick in das künstlerische Schaffen dieses außergewöhnlichen Künstlers.

Lesen Sie die Pressemitteilung als pdf.

Dr. Stephan Adam
Pressesprecher und Leiter Kommunikation
Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Postfach 12 05 51
01006 Dresden                                                      
Tel. ++49-351-49 14 2643
Fax ++49-351-49 14 2366
presse@skd.museum
www.skd.museum


Pressebilder und Pressedossiers bestellen

<- Zurück zu: Archiv Pressemitteilungen