Zur Hauptnavigation

Zum Inhalt

Zur Bereichsnavigation

Was für ein Schloss!

Das Berliner Schloss - Humboldtforum

27. Juni bis 27. Juli 2014
Eine Ausstellung der Stiftung Berliner Schloss – Humboldtforum, in den ehemaligen Paraderäumen des Dresdner Residenzschlosses

Der Wiederaufbau des Berliner Schlosses als Humboldtforum nimmt zunehmend Gestalt an. Die Rohbauarbeiten sind ein Jahr nach der Grundsteinlegung bereits im zweiten Obergeschoss angelangt. Bis Ende 2014 soll der Rohbau ganz stehen. Im Frühjahr 2015 wird schon Richtfest gefeiert. Ende 2017/Anfang 2018 soll das Gebäude fertig sein. 2019 wird das Humboldtforum eröffnet.

Die Wanderausstellung erläutert die jahrhundertealte Schlossgeschichte und die unverzichtbare Bedeutung des Schlossgebäudes als städtebaulichen und architektonischen Bezugspunkt in der Mitte der Hauptstadt. Sie stellt die großen und weltweit einmaligen Sammlungen außereuropäischer Kunst und Kultur der Staatlichen Museen Berlin - Stiftung Preußischer Kulturbesitz vor, die in das Gebäude ebenso einziehen werden wie ein Teil der Zentral- und Landesbibliothek Berlin und der Humboldt-Universität mit Teilen ihrer wissenschaftshistorischen Sammlungen. Sie erläutert die großartige Vision, mit dem Ethnologischen und dem Museum für Asiatische Kunst die Kulturschätze auf der Museumsinsel aus Europa und dem Vorderen Orient zu ergänzen und einen Dialog der Weltkulturen zu eröffnen.

Dresden ist in vielerlei Hinsicht eine wichtige Station für die Ausstellung über den Wiederaufbau des Berliner Schlosses. Hier wurde schon kurz nach der Wende mit den Planungen für den Wiederaufbau der Frauenkirche begonnen, die 2005 durch einen beispiellosen Einsatz der Dresdner Bürgerinnen und Bürger und ihrer Freunde in aller Welt fertig gestellt wurde.