Zur Hauptnavigation

Zum Inhalt

Zur Bereichsnavigation

Figur und Porträt

Helmut Heinze zum 80. Geburtstag

Ausstellung der Skulpturensammlung
11. Mai - 14. Oktober 2012
Skulpturensammlung, Albertinum

Plastische Werke von Helmut Heinze gehören schon seit Jahren zum Bestand der Skulpturensammlung, darunter frühe Erwerbungen aus den 1970er Jahren bis hin zu einer Schenkung aus Privatbesitz anlässlich der Wiedereröffnung des Albertinums 2010. Der 80. Geburtstag des vor allem als Bildhauer bekannten Künstlers ist nun ein willkommener Anlass, in einer kleinen Sonderausstellung diesen plastischen Werken der Skulpturensammlung einige ausgewählte Zeichnungen aus dem Besitz des Künstlers an die Seite zu stellen. In beidem vermittelt sich das besondere Wesen seiner Kunst: Helmut Heinze ist ein Meister des Porträts ebenso wie von Figuren und hier insbesondere von klein- bis mittelformatigen Statuetten. Dies beides sind nicht nur Hauptaufgaben der figürlichen Bildhauerei, es sind auch die, denen sich der Künstler immer gewidmet hat, und manchmal fällt beides in einem Werk zusammen.

So sind die Porträtstatuette „Bernhard Kretzschmar“ (1972/73) zu sehen oder das Porträt des befreundeten Schauspielers Friedrich Wilhelm Junge (1976). Die Zeichnungen Heinzes vermitteln daneben den klaren Blick des Künstlers auf kubische Grundformen, den konstruktiven Aufbau der menschlichen Figur im Raum und deren sensibles Erfassen.