Zur Hauptnavigation

Zum Inhalt

Zur Bereichsnavigation

Erinnerungen einer Nation

Neil MacGregors Buch über Deutschland

20. Oktober 2015 bis 17. Januar 2016
Eine Ausstellung der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden zeigen anlässlich der im C.H.Beck Verlag erschienenen deutschen Ausgabe des die Ausstellung begleitenden Buches „Germany. Memories of a Nation / Deutschland. Erinnerungen einer Nation“ in einer kleinen Präsentation im Residenzschloss einige Kapitel der vorangegangenen Ausstellung des British Museum „Germany. Memories of a Nation“ (16. Oktober 2014 bis 25. Januar 2015). Sie würdigen zugleich die außerordentlichen Verdienste Neil MacGregors, Direktor des British Museum und Gründungsintendant des Humboldt-Forums in Berlin, als Mittler zwischen Großbritannien, Deutschland, Europa und der Welt.

Die sechs aus dem Buch ausgewählten Kapitel zeigen den Aufstieg und Niedergang der Moderne, beginnend mit dem Buchdruck und dem damit einhergehenden Zugang zu Wissen. Die Graphik Albrecht Dürers spannt den Bogen von der Renaissance ins 20. Jahrhundert zum Bauhaus.

Im Zentrum der Ausstellung steht Gerhard Richters Bild seiner Tochter Betty, die sich von uns, den Betrachtern, abwendet und gleichsam der Vergangenheit zuwendet − aber im nächsten Augenblick uns und damit zugleich der Zukunft entgegen schauen wird. Der Umgang mit deutscher Geschichte ist das Thema. Käthe Kollwitz‘ Pietà und das Tor des Konzentrationslagers Buchenwald mahnen an die Zeiten menschlichen Versagens und an unfassbare Grausamkeit und Gewalt, Verlust und Trauer.

Eine Hörstation bietet Gelegenheit, die zu den Kapiteln produzierten BBC-Radiobeiträge zu hören.