Zur Hauptnavigation

Zum Inhalt

Zur Bereichsnavigation

Entdeckung Korea! - Schätze aus deutschen Museen

Ausstellung des GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
17. Februar - 27 Mai 2012
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig

Die Wanderausstellung mit vier Ausstellungsstandorten innerhalb Deutschlands geht auf eine Initiative der Korea Foundation zurück. In ihr werden erstmals herausragende koreanische Objekte deutscher Museen vereint und in Zusammenarbeit mit der Korea Foundation einer breiten Öffentlichkeit präsentiert.

An dem Projekt beteiligen sich zehn deutsche Museen mit koreanischen Sammlungsbeständen. Das GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig ist der zweite Ausstellungsstandort nach dem Museum für Ostasiatische Kunst Köln. Danach folgen Frankfurt/Main und Stuttgart. An den vier Standorten wird eine Auswahl von 115 Exponaten zu sehen sein, von denen mehrere Stücke auf Grund konservatorischer Auflagen nur für eine reduzierte Ausstellungsdauer gezeigt werden dürfen. Das Bild der Ausstellung wird sich deshalb in ihrem Verlauf durch den Wechsel der kostbarsten Exponate verändern.

  • - Bild öffnet sich in einer Vergrößerungsansicht.
  • - Bild öffnet sich in einer Vergrößerungsansicht.
  • - Bild öffnet sich in einer Vergrößerungsansicht.


Ergänzt wird die Leipziger Ausstellung durch zahlreiche Exponate aus den Beständen der beiden sächsischen Völkerkundemuseen in Leipzig und Dresden. Insbesondere die Leipziger Sammlung enthält aus den Bereichen höfisches Leben und Militärgeschichte seltene und wertvolle Objekte, die in vergleichbarer Anzahl und Qualität kaum ein zweites Mal außerhalb Koreas anzutreffen sind: zahlreiche Schmuckstücke, Rangabzeichen und Gebrauchsgegenstände des einstigen Königshofes und der hohen koreanischen Aristokratie.