Zur Hauptnavigation

Zum Inhalt

Zur Bereichsnavigation

Crow Fair - Powwow bei den Crow-Indianern Montanas

Fotografien von Gunter Jentzsch (Dresden)

23. März - 9. Juni 2013
Eine Ausstellung im Völkerkundemuseum Herrnhut

Die Crow (Crow Nation, auch Absaroka) haben ihr heutiges Stammesgebiet – die Crow Indian Reservation – im US-Bundesstaat Montana. Sie waren im 19. Jahrhundert Bisonjäger und werden zu den Plains- oder Prärie-Indianern gezählt. Seit 1904 veranstalten sie regelmäßige Feste, die als Crow Fair (Jahrmarkt) bekannt sind und zu den bedeutendsten Powwows (Gemeinschaftsfeste mit Tanz und Gesang) Nordamerikas gehören.

  • Teilnehmer der Crow Fair in Tanzkleidung, Foto Gunter Jentzsch
 - Bild öffnet sich in einer Vergrößerungsansicht.
  • Teilnehmer der Crow Fair in Tanzkleidung, Foto Gunter Jentzsch - Bild öffnet sich in einer Vergrößerungsansicht.


Die Ausstellung vermittelt Eindrücke von vier dieser Powwows zwischen 1996 und 2009. Die Aufnahmen von Gunter Jentzsch zeigen die Farbenpracht der Tanz- und Festkleidung, den Stolz und die Schönheit der Tänzer, Paraden mit festlich geschmückten Pferden sowie Lagerszenen aus der „Tipi-Hauptstadt der Welt“.

  • Völkerkundemuseum Herrnhut

    Das Völkerkundemuseum Herrnhut bewahrt einzigartige Zeugnisse aus Alaska und Afrika, aus Asien oder Amerika und zeigt sie dem, der sich auf den Weg macht – nicht in die weite Welt, sondern nach Herrnhut.

    Seit 1732 gingen Angehörige der in Herrnhut gegründeten Brüder-Unität (Moravian Church) zu verschiedenen Völkern, um das Evangelium zu verkünden. Zahlreiche Missionare beschäftigten sich mit Sprache und Kultur der jeweiligen Menschen und brachten faszinierende Gegenstände nach Deutschland mit. Diese ethnographischen Sammlungen und die in vielen schriftlich festgehaltenen Beobachtungen der Missionare trugen mit zur Herausbildung der völkerkundlichen Wissenschaft bei. Auch andere Disziplinen wie Sprachwissenschaft, Geographie, Botanik und Zoologie verdanken den Missionaren einen Teil ihrer Grundlagenliteratur.

    Lesen Sie mehr zum Völkerkundemuseum Herrnhut.