Zur Hauptnavigation

Zum Inhalt

Zur Bereichsnavigation

Museum Experts Exchange Program (MEEP) mit China

Zu verschiedenen Museen in China pflegen die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, die Staatlichen Museen zu Berlin und die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen München schon seit Jahren enge Beziehungen. Um den Dialog zwischen Experten aus beiden Ländern zu intensivieren und die Entwicklung von Kooperationsprojekten langfristig zu fördern, haben sie gemeinsam das Museum Experts Exchange Program als Qualifizierungsprogramm für Fachleute aus Deutschland und China durchgeführt. Als Partner in China nahmen das National Museum of China, das National Art Museum of China, beide in Peking, das Shanghai Museum und das Guangdong Museum of Art in Guangzhou an dem Austausch teil, der maßgeblich durch das Goethe-Institut Peking unterstützt wurde. In Dresden wurde das Programm zusätzlich durch die Museum & Research Foundation gefördert. MEEP bot Mitarbeiterinnern und Mitarbeitern der beteiligten Museen die Möglichkeit, im Rahmen eines dreiwöchigen Weiterbildungsaufenthalts die Kultur- und Museumsszene des jeweils anderen Landes fundiert kennenzulernen. Dabei stand vor allem der Austausch auf fachlicher Ebene im Vordergrund, bei dem von 2014 – 2016 unter anderem Struktur und Organisation der Kultureinrichtungen, Ausstellungskonzeption und -präsentation, Bildungs- und Vermittlungsprogramme, Sammlungs- und Projektmanagement sowie Depotverwaltung und Restaurierungsmaßnahmen thematisiert wurden. Das Programm umfasste jährlich eine Reise deutscher Museumsfachleute nach China sowie chinesischer Experten nach Deutschland.

  • - Bild öffnet sich in einer Vergrößerungsansicht.
  • - Bild öffnet sich in einer Vergrößerungsansicht.
  • - Bild öffnet sich in einer Vergrößerungsansicht.

 

Ergebnisse, Publikationen

  • Die Reisen nach China wurden je in einem Blog dokumentiert.
  • Projektabschlussbericht 2014-2016

Projektträger

  • Staatliche Kunstsammlungen Dresden (SKD)

Projektleitung

Projektmitarbeiterin

  • Neele Dinges
  • Sarah Jürgel

Projektlaufzeit

  • 2014-2016

Projektpartner

Finanzierung

Weitere Informationen finden Sie hier

Die Pressemitteilung zum Programm ist unter diesem Link abrufbar.