Staatliche Kunstsammlung Dresden Newsletter
Abmelden
Staatliche Kunstsammlung Dresden Trennlinie
Kopfgrafik

SKD-Newsletter Mai 2017

Liebe Freunde der Kunst,


der Mai wird international. Unser Highlight: Das Gerhard Richter Archiv zeigt anlässlich des 85. Geburtstags des berühmten Künstlers Gerhard Richter 32 neue Abstrakte Bilder. Den wundersamen Lauf der Planeten können Besucher im Mathematisch-Physikalischen Salon mit der raffiniertesten Maschine der Renaissance, der Planetenlaufuhr, nachempfinden. Das Kupferstich-Kabinett präsentiert 43 Zeichnungen von Josef Hegenbarth mit fernöstlichen Geschichten des Kleinen Muck und des Kalifen Storch. Die Ausstellung auf Schloss Hartenfels in Torgau zeichnet die Stadt an der Elbe als „Residenz der Renaissance und der Reformation“. Am 21. Mai 2017 ist Internationaler Museumstag! Aus diesem Anlass bieten wir unter dem diesjährigen Motto "Spurensuche. Mut zur Verantwortung!" ein abwechslungsreiches Programm.

Unser Tipp: Entdecken Sie mit dem neuen Kombiticket das Residenzschloss und die Semperoper. Für 21 EUR erhalten Besucher Eintritt in alle Museen des Schlosses inklusive der neuen Präsentation „Macht und Mode“ und eine einstündige Führung durch die benachbarte Semperoper.

Einen Überblick über alle aktuellen Sonderausstellungen finden Sie auf www.skd.museum!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Gerhard Richter. Neue Bilder

Das Gerhard Richter Archiv zeigt ab dem 20. Mai eine Ausstellung mit 32 neuen Bildern des bedeutendsten Künstlers des 20. und 21. Jahrhunderts im Albertinum. Die Abstrakten Bilder entstanden 2016 und werden anlässlich des 85. Geburtstags des Künstlers im Museum Ludwig, Köln und im Albertinum in Dresden ausgestellt. Sechs von ihnen werden im Albertinum erstmals der Öffentlichkeit gezeigt. Die neuen Bilder unterscheiden sich auffällig von den fünf Jahre zuvor entstandenen Werken. Sie knüpfen einerseits an die Werke der späten 1980er Jahre an und beeindrucken andererseits durch ihre leuchtende und kleinteilige Vielfarbigkeit.

Der Planeten wundersamer Lauf

Eine der raffiniertesten und schönsten Maschinen der Renaissance steht ab dem 12. Mai im Mittelpunkt der Kabinettausstellung im Mathematisch-Physikalischen Salon: die „Planetenuhr“, die für Kurfürst August von Sachsen zwischen 1563 bis 1568 hergestellt worden ist. Sie vereint subtiles astronomisches Wissen, reichhaltige Verzierung sowie ein ausgeklügeltes Uhrwerk. Das technisch mathematische Verständnis wird heute nicht mehr gelehrt, das Wissen um den kulturgeschichtlichen Kontext ging teilweise verloren. Die Kabinettausstellung lädt besonders neugierige Besucher ohne spezielles Vorwissen ein, die Uhr zu begreifen. Mit Geschichten, Modellen und Animationsfilmen haucht sie dem Meisterwerk neues Leben ein.

Kleiner Muck und Kalif Storch

Das Josef-Hegenbarth-Archiv präsentiert in Dresden Loschwitz ab dem 7. Mai unter dem Titel "Kleiner Muck und Kalif Storch" Hegenbarths Illustrationen zu Wilhelm Hauffs Märchenerzählung Die Karawane. Namensgebend für die Ausstellung sind zwei Märchenfiguren, die in die faszinierende Welt des Orients entführen und Hegenbarth schon in den 1940er Jahren als Illustrationsvorlage dienten. In der Ausstellung sind neben den veröffentlichten Illustrationen 43 Tuschezeichnungen zu sehen, die nach über 70 Jahren nun dauerhaft an den Ort ihrer Entstehung zurückkehren.

Torgau. Residenz der schönen Dinge

Die Ausstellung "Torgau. Residenz der Renaissance und der Reformation" auf Schloss Hartenfels thematisiert ab dem 19. Mai die Elbestadt als Haupt- und Nebenresidenz der sächsischen Kurfürsten im 16. und frühen 17. Jahrhundert. Prachtvolle Fürstengewänder, kostbare Degen, reich verzierte Feuerwaffen und erlesene Schätze wie die zauberhafte "Torgauer Apotheke", ein goldenes Perlmutterkästchen aus Indien, lassen als Relikte der Torgauer Goldschmiedekunst den Glanz des kurfürstlichen Hofes lebendig werden.

Internationaler Museumstag

Am 21. Mai 2017 ist Internationaler Museumstag! Aus diesem Anlass haben die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und Museen in ganz Deutschland unter dem diesjährigen Motto "Spurensuche. Mut zur Verantwortung!" ein abwechlungsreiches Programm zusammengestellt. Im Albertinum erwarten Jung und Alt Kunstgespräche zu den italischen Himmeln, im Residenzschloss Tanzstunden und andere Kreativworkshops zum Mit- und Selbermachen. Das Museum für Völkerkunde lädt zu magischen Zaubervorführungen, der Mathematisch-Physikalische Salon zu historischen Experimenten und das Damaskuszimmer öffnet zum Spielenachmittag mit Backgammon Werkstatt und Ausstellung. 

Abmelden

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier. Sie werden automatisch aus dem Verteiler entfernt.

Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Residenzschloss
Taschenberg 2
01067 Dresden

Kontakt

Mo bis Fr: 8 bis 18 Uhr
Sa: 9 bis 18 Uhr

Telefon:
+49 (0) 351 49 14 2000

 

besucherservice@skd.museum
Online Ticketbuchung
Öffnungszeiten
www.skd.museum

© 2017 Staatliche Kunstsammlungen Dresden

SKD auf Facebook

SKD bei Twitter

SKD bei YouTube

SKD bei Instagram