Staatliche Kunstsammlung Dresden Newsletter
Abmelden
Staatliche Kunstsammlung Dresden Trennlinie
Kopfgrafik

SKD-Newsletter Februar 2017

Liebe Freunde der Kunst,

bei diesen winterlichen Temperaturen wünscht man sich doch gern an einen wärmeren Ort: Im Albertinum ist das ab 10. Februar mit der neuen Sonderausstellung "Unter italischen Himmeln" möglich. Dort lassen Italienbilder des 19. Jahrhunderts die Betrachter in südliche Gefilde schweifen. Gerhard Richter feiert seinen 85. Geburtstag und die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden mit ihm: Das Gerhard Richter Archiv zeigt Künstlerportraits des renommierten Fotografen Benjamin Katz, welcher den Künstler jahrzehntelang mit der Kamera begleitete. Mit "Unter der Lupe" eröffnet die dritte Etappe der Ausstellungsreihe "Prolog" im Japanischen Palais, die hinter die Kulissen eines Museums blicken lässt. Nachteulen können sich in unserer Reihe "Nachts im Museum" ab sofort auch auf Abendführungen in der Porzellansammlung und Albertinum freuen.

Jetzt schon vormerken: Ab 9. April präsentieren mit Macht & Mode zwei neue Dauerausstellungen im Renaissanceflügel mit originalen Gewändern die grandiose Fürstenmode der Renaissance und des Frühbarocks und zeichnen den Weg der Wettiner von der Erlangung der Kurfürstenwürde bis zur Eroberung der Kurfürstenmacht.

Bitte beachten Sie auch unsere Schließzeiten aufgrund von Reinigungsmaßnahmen im Februar:
bis 3. Februar: Münzkabinett
06. - 16. Februar: Mathematisch-Physikalischer Salon
13. - 23. Februar: Porzellansammlung

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Unter italischen Himmeln

Italien, das „Land, wo die Zitronen blüh’n“, war im 19. Jahrhundert ein magnetisierender Ort. Das Albertinum zeigt mit der Sonderausstellung Unter italischen Himmeln ab 10. Februar eine umfassende Retrospektive zu deutschen Italienbildern des 19. Jahrhunderts. Hierzu wird der reiche Bestand der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, ergänzt um hochkarätige Leihgaben, in den Fokus gerückt. Das Schaffen deutschsprachiger Künstler steht im Dialog mit Arbeiten herausragender internationaler Zeitgenossen wie Camille Corot, Johan Christian Dahl, William Turner und Arnold Böcklin. Die Farben und das Licht Italiens entfalten sich und beflügeln Reiselust und Fantasie.

PROLOG #3: Unter der Lupe

Mit dem Titel Unter der Lupe präsentiert sich ab 24. Februar der dritte Teil der Ausstellungsreihe Prolog im Museum für Völkerkunde Dresden. Schritt für Schritt wird es den Besuchern ermöglicht, weiter hinter die Kulissen des Museums zu schauen und seinen Akteuren zu begegnen: Sammlern, Wissenschaftlern, Restauratoren, Sammlungsverwaltern, Archivaren und Zeichnern. Durch welche Prozesse wird ein Objekt ein Museumsexponat? Wie ändert ein Museum den Status der Dinge und inwiefern bestimmen Museumsakteure die Wahrnehmung eines Objekts? Die Schau ist freitags von 14 bis 18 Uhr, sowie Samstag und Sonntag von 11 bis 18 Uhr im Japanischen Palais zu sehen, der Eintritt ist frei!

Gerhard Richter zum 85. Geburtstag

Seine Künstlerporträts sind zu zeitgenössischen Bildikonen geworden. Dabei zeichnen seine Fotografien von Marcel Broodthaers, Georg Baselitz, Sigmar Polke oder Gerhard Richter eine ganz besondere Qualität aus. Benjamin Katz, geboren 1939 in Antwerpen, kommt zu den Künstlern als Freund und ist es über Jahrzehnte geblieben. Diese Freundschaft prägt auch seine Beziehung zu Gerhard Richter, den Katz mittlerweile seit mehr als drei Jahrzehnten fotografiert. Zum 85. Geburtstag Gerhard Richters präsentiert das Gerhard Richter Archiv bis 7. Mai eine Auswahl von Fotografien aus dem eigenen Bestand im Albertinum.

Nachts ins Museum

Wer die eigene Wahrnehmung des Mondes mit dessen Bearbeitung durch Meister der Romantik wie Caspar David Friedrich und Johan Christian Dahl vergleichen möchte, dem bietet unserer Veranstaltungsreihe Nachts im Museum Gelegenheit. Dabei öffnen für die einstündigen Führungen neben der Gemäldegalerie Alte Meister und dem Mathematisch-Physikalischen Salon ab sofort auch das Albertinum und die Porzellansammlung ihre Tore für Nachtwandler, Mondanbeter und all jene, die sich losgelöst von der Hektik des Tages der Kontemplation großer Kunst hingeben möchten. Los geht's um 20 Uhr, Tickets sind für 15 Euro im Vorverkauf erhältlich.

Jetzt vormerken: Macht & Mode ab 9. April

Ab 9. April zeigt das Residenzschloss unter dem Titel Macht und Mode zwei neue Dauerausstellungen rund um die Repräsentation von Herrschaft im Renaissanceflügel. Auf dem Weg zur Kurfürstenmacht zeichnet anhand kostbarer Objekte wie Prunkwaffen, Textilien und Fürstenbildnisse die bewegte Geschichte des sächsischen Fürstenhofs vom 15. bis zum 16. Jahrhundert nach und macht sie sinnlich erlebbar. Sinnlichkeit steht auch bei der zweiten Schau Kurfürstliche Garderobe im Mittelpunkt. Die Ausstellung führt mit originalen Gewändern die grandiose Fürstenmode der Renaissance und des Frühbarocks vor Augen und sensibilisiert so zugleich für ihre historische Bedeutung.

Abmelden

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier. Sie werden automatisch aus dem Verteiler entfernt.

Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Residenzschloss
Taschenberg 2
01067 Dresden

Kontakt

Mo bis Fr: 8 bis 18 Uhr
Sa: 9 bis 18 Uhr

Telefon:
+49 (0) 351 49 14 2000

 

besucherservice@skd.museum
Online Ticketbuchung
Öffnungszeiten
www.skd.museum

© 2017 Staatliche Kunstsammlungen Dresden

SKD auf Facebook

SKD bei Twitter

SKD bei YouTube

SKD bei Instagram